Der Waldtempel, den ihr dank des in Kakariko gefundenen Greifhakens betreten könnt, befindet sich in den Verlorenen Wäldern, dort, wo ihr in Links Kindheit von Salia das Lied gelernt habt. Begebt ihr euch übers Kokiri-Dorf dorthin, werdet ihr feststellen, dass sich in den letzten sieben Jahren einiges verändert hat in der Heimat der Kokiri.

Deku-Kerle greifen euch ebenso an wie die Schlingpflanzen mit ihren langen Hälsen, und im Wasser lauern fiese Oktoroks. Die Kokiri haben sich in ihre Hütten verzogen, weil es draußen nicht mehr sicher ist. In den Hütten findet ihr einige Herzteile, die eure Energie auffüllen. Erkundet das Dorf, begebt euch dann in die Verlorenen Wälder und haltet euch an die Wegbeschreibung in Kapitel 5-3, um den richtigen Weg durch die Wälder zu finden.

An einem Durchgang hält euch ein Kokiri auf, der Salia schützen möchte, und fordert euch auf, ihm zu beweisen, dass ihr sie kennt. Klare Sache für die Okarina, die Salias Lied spielt, schon ist der kleine Wächter zufrieden und lässt Link passieren. Hinweis: Beim Wasser im Hintergrund könnt ihr, sofern ihr mindestens die Silberschuppe besitzt, durchtauchen zum Zora-Fluss. Eine nützliche Abkürzung für später.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3DS - Erster Gameplay-Trailer2 weitere Videos

Ihr gelangt jedenfalls zur Heiligen Lichtung, nachdem ihr die Wälder durchquert habt, und müsst nun das kleine Labyrinth hinter euch lassen, was deutlich schwieriger ist als in der Kindheit Links. Hier patrouillieren dicke Gegner mit Lanzen, die auf Link zustürmen, sobald sie ihn sehen. Stellt euch direkt vor eine Mauer, haltet den L-Knopf gedrückt und tastet euch vorsichtig um die Ecke, damit ihr genau im Blick habt, wo welcher Gegner lauert.

Ihr könnt ihnen entweder aus dem Weg gehen, indem ihr hinter ihrem Rücken weiterrennt, sobald sie an euch vorbei sind – das wäre der Idealfall. Oder ihr greift sie von hinten an, denn am Rücken sind diese Gegner sehr verletzlich. Folgt dem Gang rechts, versteckt euch immer in den Einbuchtungen seitlich, um den Patrouillen zu entgehen.

Ihr könnt bei den Wächtern auch Folgendes tun: Lasst euch kurz sehen, damit sie euch bemerken, und sie stürmen auf euch zu. Geht in einer Einbuchtung in Deckung und rennt weiter, sobald sie an euch vorbeigestürmt sind. Ihr erreicht eine steinerne Treppe, und oben begrüßt euch ein weiterer Wächter, diesmal einer mit monströser Keule.

Er erzeugt mit seinen Hieben auf den Boden Druckwellen, die auf euch zuschießen. Weicht jeweils zur anderen Seite aus, um dem Schaden zu entgehen, und sobald ihr hinter dem Hünen steht, genügen ein paar zackige Hiebe mit dem Master-Schwert. Shiek begrüßt euch direkt vor dem Waldtempel, wo in der Kindheit Salia wartete.

Er bringt euch das Menuett des Waldes bei (L, A, X, Y, X, Y), mit dem ihr euch direkt zum Waldtempel teleportieren lassen könnt, aber nur, wenn ihr gerade an der frischen Luft seid. Es klappt nicht in Häusern oder Dungeons.

Um den eigentlichen Tempel zu betreten, rüstet ihr den Greifhaken aus, zielt auf den Ast oberhalb der Steinplattform und feuert darauf. Link zieht sich mithilfe des Hakens hoch und kann das Innere betreten.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: