Es wird Zeit, dass Link endlich ein ordentliches Pferd unterm Hintern hat. Welches würde sich dafür besser eignen als Epona, die wir ja schon während der Kindheit kennengelernt haben? Wir beherrschen Eponas Lied, das Tier selber sollte mittlerweile ausgewachsen und bereit sein, uns auf der gefährlichen Reise zu begleiten. Beim Betreten der Farm geht’s rechts in den Stall, wo wir Malon treffen, ebenfalls um sieben Jahre gealtert und herangewachsen zur jungen Frau.

Sie berichtet, dass Basil unter dem Einfluss Ganondorfs die Farm leitet und ihren Vater vom Hof gejagt habe. Basil drohe außerdem damit, die Tiere zu quälen, sollte Malon nicht gehorchen. Das geht nicht! Spielt mal vor einer Kuh Eponas Lied. Das Tier freut sich dermaßen, dass es euch eine Flasche voll mit Milch macht. Das klappt auch bei allen Kühen, die euch in der Welt begegnen, zum Beispiel in Erdlöchern.

Jetzt hauen wir Epona raus! Vor der abgezäunten Kuppel steht Basil und bewacht die Tiere. Sprecht mit ihm und nehmt sein Angebot an, für einen Preis von zehn Rubinen zu reiten. Probiert es mit dem Pferd vor eurer Nase aus. Ihr lenkt es mit der Analogscheibe, mit der A-Taste verpasst ihr dem Tier einen Klaps, damit es schneller galoppiert. Reitet ein wenig auf der Kuppel herum, springt über den Zaun, indem ihr kurz vorher beschleunigt, und verinnerlicht die Pferdesteuerung.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3DS - Erster Gameplay-Trailer2 weitere Videos

Ihr könnt euch schon mal mit Epona vertraut machen, indem ihr absteigt und Eponas Lied spielt (zweimal hintereinander A, X, Y). Sie vertraut euch und kommt näher. Jetzt könnt ihr sie „zurechtreiten“. Sprecht Basil nun vom Rücken des Pferdes aus an, und er wird ein Rennen um die Kuppel herum vorschlagen. Keine schlechte Idee.

Drängt euch direkt nach dem Start vor ihn, indem ihr mit dem A-Knopf beschleunigt. Bleibt nun genau vor seiner Nase, damit er nicht an euch vorbeikommt. Seht ihr die Karottensymbole auf dem Touchscreen unten? Dies sind eure verbliebenen „Turbos“, sie laden sich nach und nach wieder auf, dennoch solltet ihr sparsam mit ihnen umgehen. Nicht dass euer Pferd aus der Puste gerät und nicht mehr schnell sprinten kann. Teilt euch die Turbos gut ein, dann schlagt ihr Basil mit links. Eine Runde dauert das Rennen.

Nachdem ihr gewonnen habt, ist Basil außer sich und fordert euch zu einem weiteren Rennen heraus. Mit erhöhten Einsätzen: Bei einem Sieg bekommt ihr Epona als Preis. Also ran an die Startlinie und Beeilung. Geht sicher, dass ihr vor Basil reitet und ihm somit den Weg blockiert. Achtet auf euren Vorrat an „Turbos“ und bremst Basil aus. Beim Überqueren der Ziellinie habt ihr gewonnen.

Basil ist außer sich. Er überlässt euch Epona, verrammelt aber die Farm. Beim genauen Umsehen fällt auf, dass das Pferd mit ein wenig Beschleunigung über den stachelbesetzten Zaun springen könnte. Genau das tun wir und landen in der Hylianischen Steppe. Ab sofort können wir Epona mit dem Lied rufen; sie kommt dann angetrabt und steht uns zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: