The Legend of Zelda: Ocarina of Time ist mittlerweile satte 19 Jahre alt. Eigentlich ein zeitloser Klassiker, aber dennoch wird es den meisten heutzutage schwer fallen, wieder einzusteigen. Die Grafik hat in all der Zeit doch etwas vom alten Glanz verloren. Umso besser, dass Ocarina of Time nun kräftig entstaubt wurde.

So hat sich der Modder "CryZENx" an eine neue Modifikation gewagt, die allein The Legend of Zelda: Ocarina of Time gewidmet ist. Genauer gesagt geht es hier um den Kokiri Wald, der in völlig neuem Glanz erstrahlt. Dank Unreal Engine 4 sieht der Klassiker so gut aus wie nie zuvor. Und das Beste kommt noch. Statt nur die Umgebung auf neuen Stand zu bringen, findet sich auch Gameplay in der Mod wieder. So könnt ihr mit Gegenständen interagieren, Rubine sammeln oder fiesen Monstern auf die Mütze geben. Das lässt die Träume für ein Remake des alten Klassikers wieder hochleben.

Das Problem mit Mod-Remakes

Allerdings bleibt die Frage, wie lang diese Mod noch online bleiben wird. Nintendo hat sich in der Vergangenheit immer wieder darum bemüht, die eigenen Marken zu schützen. Dazu zählt auch, andere davon abzuhalten, das eigene Gedankengut für Projekte zu nutzen. Vielleicht sehen die Entwickler ja die große Beliebtheit dieser Mod und denken endlich über ein lang ersehntes Remake nach.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time ist bereits für GameCube erhältlich und erscheint demnächst für Classics. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.