The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D - Infos

Nach dem 3DS-Remake zu "The Legend of Zelda - Ocarina of Time" folgt im Frühjahr 2015 auch eine Handheld-Version von "The Legend of Zelda - Majora's Mask", das für den Nintendo 64 im Jahr 2000 erschien. The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D spielt zeitlich nach den Ereignissen des damaligen Vorgängers auf dem Nintendo 64.

Abenteuer auf Zeitdruck - The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D

Während Link, der Held des Spiels, durch den Wald mit seinem treuen Pferd Epona streift, wird er urplötzlich vom maskierten Kobold Horrorkid und seinen zwei Feen überfallen. Horrokid reißt sich das Pferd unter den Nagel und macht sich davon. Als Link die Verfolgung aufnimmt, fällt Link versehentlich in ein riesiges, tiefes Loch. Kaum kommt LInk wieder zu sich, wird er schließlich von Horror Kid in einen kleinen Dekujungen verwandelt und zurückgelassen. Durch einen Zufall wird auch eine der beiden Feen namens Taya zurückgelassen und ist von da an von Horror Kid und ihren Feenbruder Tael getrennt.

Notgedrungen verbündet sie sich mit Link, um gemeinsam Horror Kids Spur aufzunehmen. Durch einen geheimnisvollen Durchgang gelangt Link schließlich in eine Welt namens Termina und lernt einen mysteriösen Maskenhändler kennen. Dieser offenbart Link, dass jene Welt in 3 Tagen untergeht, da der Mond droht herab zu stürzen. Schuld sei der Einfluss der boshaften Majoras Maske, die einst ihm gehörte und von Horror Kid gestohlen wurde. Nur wenn Link die Maske zurück bekäme und ihn wieder zurückbringen würde, könnte man die Katastrophe verhindern. Für Link und Taya beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.

Die Zeit ist eines der Hauptbestandteile von The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D, die sich unter anderem durch die Verwendung von Links Ocarina auf verschiedene Weise beeinflussen lässt. Vergehen die 3 Tage auf Termina, geht die Welt unter was für den Spieler ein Game Over bedeutet. Mithilfe der Hymne der Zeit reist Link wieder zum ersten Tag des Spiels zurück.

Im Vergleich zur alten Version sind neben grafischen Verbesserung viele spieltechnische Neuerungen hinzu gekommen. So wurde die Speicherfunktion gebessert: Während der Spielfortschritt nach wie vor mithilfe der Eulenstatuen gespeichert werden kann, verliert der Spieler allerdings nicht mehr jene Spieldaten durch das einfache Abschalten des DS-Geräts. Zudem sind auch Fundorte bestimmter Gegenstände abgeändert oder neue Orte hinzugefügt worden.

The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D - TV Commercial #24 weitere Videos