Der Knirps erzählt euch vom Versteck der Bomber, das man nur mit einem geheimen Code betreten darf. Diesen Code verrät euch der Knirps, wenn ihr alle seine versteckten Kumpels in der Stadt enttarnt. Insgesamt fünf Jungs müsst ihr finden, und zwar noch bevor die Sonne am Morgen wieder aufgeht. Genau deswegen ist es wichtig, in den ersten Quests nicht zu trödeln. Die Fundorte der Bomber-Kids haben wir auf unserer Übersichtskarte verzeichnet. Hier eine kurze Beschreibung:

1. Im Nord-Viertel in der oberen rechten Ecke hinter der Steinrutsche.

2. Im Ost-Viertel auf dem Dach des Gasthauses „Zum Eintopf“. Ihr erreicht das Dach entweder in dem ihr durch die untere Tür des Gasthauses geht und den Flur zur Dachterrasse hoch wandert, oder ihr lasst euch mit der Deku-Blume in der Nische auf das Strohdach des nebenan liegenden Gebäudes schleudern und lauft direkt an der Glocke vorbei.

The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D - TV Commercial #24 weitere Videos

3. Macht einen Schwenk ins Südviertel zum großen Uhrenturm. Ein Kind hält sich vor dem Turm in einer Kiste versteckt, die ihr per Wirbelattacke zerbröseln müsst.

4. Im West-Viertel ganz nördlich an der Wand steht Kind Nummer vier.

5. Schaut auf dem Waschplatz nach Bomber-Kind Nummer fünf - dem letzten Kind der Bande. Also dort, wo die verirrte Fee tagsüber war. Auch dieses Kind hockt in einer Kiste, die ihr per Wirbelattacke zerstückeln müsst.

Nun, da ihre alle Bomber-Kinder gefunden habt, verraten sie euch den Code, den ihr für den Zugang ins Bomber-Versteck benötigt. Dieser Code wird per Zufall generiert, ihr müsst ihn also selbst herausfinden und am besten aufschreiben. Im Gegensatz zum Code aus der N64-Fassung liegen hier übrigens fünf Ziffern vor und nicht nur vier.

Diese Zahlenkombination gebt ihr dem Jungen, der vor dem Bomber-Versteck im Ost-Viertel steht und den Zugang versperrt. Er wird euch Eintritt gewähren.

The Legend of Zelda: Majoras Mask 3D - Komplettlösung, Karten, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/43Bild 9/511/51
Unruhstadt ist voller ulkiger Gestalten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Versteck beginnt mit einer Höhle und einem Wassergraben. Als Deku-Kid (das aus Holz besteht) prallt ihr ein paar mal von der Wasseroberfläche ab, bevor ihr im Wasser untergeht. Macht euch das zu Nutze und hoppelt in kleinen Schritten über das Wasser zu den nächstgelegenen Plattformen. Dahinter wird der Weg solide. Abgesehen von einer Skulltula-Spinne erwarten euch keinen Gegner, und selbst diese Spinne bekommt ihr einfach geplättet, wenn ihr wartet, bis sie sich nach unten gesponnen und umgedreht hat.

Packshot zu The Legend of Zelda: Majora's Mask 3DThe Legend of Zelda: Majora's Mask 3DErschienen für 3DS kaufen: Jetzt kaufen:

Tut sie das nicht , dann tretet etwas näher – aber nicht zu nah. Nun Haut ihr eine Magie-Blase in den Bauch – und fertig. Folgt nun dem Weg, haut im nächsten Raum den blauen Ballon um und folgt dem Turm hinauf, bis ihr zu einem gebeugten Mann in einem blauen Gewand kommt, der unter eines Sternenkuppel steht. Solltet ihr beim Ballon-Zielschießen ständig daneben werfen und keine Magie mehr haben, dann zerbröselt ein paar der umstehenden Vasen - die spendieren Nachschub.

Dem alten Mann wurde die Mondträne gestohlen – natürlich vom Horror-Kid. Schaut durch das Fernrohr und zoomt ganz nah an die Spitze des Turms direkt vor euch. Da steht der Unruhestifter. Schaut ihr zudem an den Himmel, seht ihr den heranrasenden Mond, der alles zu zerstören droht.
Der alte Mann verrät euch nach dem Erspähen dieser Dinge von der Tür, die zur Turmspitze führt und eigentlich nur am Abend vor dem Karneval offensteht – das wäre das letzte Viertel des dritten Tages im Zyklus.

Er beauftragt Link zudem, nach draußen zu gehen. Gemeint ist die Tür direkt hier auf dem Stockwerk. Dahinter ist ein kleiner Hof, auf dem eine Mondträne liegt. Sammelt sie ein, damit sie zu den Wichtigen Items eures Inventars gelegt wird. Solche wichtigen Items benötigt ihr nur an ganz speziellen Stellen des Spiels.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: