Schwimmt von der Eule des Maritimen Forschungslabors aus nach Norden und haltet euch östlich, so dass ihr immer schön am Strand entlang schwimmt. Schwimmt keinesfalls zu den Felsformationen im Westen. Ihr erreicht irgendwann das letzte Stück Land auf dieser Seite. Schaut links von euch. Da kreisen mal wieder Möwen. An der Stelle könnt ihr mit den Zora-Schuppen auf den Grund abtauchen. Schwimmt an den Felsen entlang, wo ihr vier hölzerne Tafeln mit aufgemalten Totenköpfen entdeckt. Ihr könnt sie beim Schwimmen zerstören, wenn ihr den R-Knopf drückt. Diese besonders wirksame Schwimm-Attacke kostet euch Magie, also geht sparsam damit um. Die Tafel vor dem Knick verbirgt einen Geheimgang, der in das Versteck der Piraten führt.

In der Piratenfestung ist Obacht geboten. Vor euch seht ihr das Wasser eines Sees und eine große Metall-Festung. Auf der Wasseroberfläche paddeln Wachen der Piraten herum. Piratinnen - sind ja alle weiblich. Wenn ihr euch hier bewegt, wollt ihr also unauffällig unter Wasser bleiben, sonst werdet ihr vor die Tür geworfen. Linker Hand könnt ihr an einem normalen Speicherpunkt den Spielstand sichern. Danach ab ins Wasser – möglichst weit auf der rechten Seite. Und abtauchen!

The Legend of Zelda: Majoras Mask 3D - Komplettlösung, Karten, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/43Bild 9/511/51
Der Außenbereich der Piratenfestung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schwimmt auf die andere Seite des Beckens und sucht unter Wasser nach einer dünnen, steilen Schräge, eine Art langgezogene Rampe. Ganz an deren Ende könnt ihr an Land, solltet aber die Piratinnen im Auge behalten. Aktiviert dort den Goronenschalter (siehe Karte). Dadurch öffnet sich ein Zugang in der nähe des Eingangsgebiets – natürlich unbemerkt unter Wasser, sonst hätten die Piraten längst Alarm geschlagen. Taucht zur großen Eingangsröhre (auf unserer Karte Markiert mit einer 1). Ihr betretet den Keller der Festung.

Folgt dem Tunnel, bis ihr an eine Umzäunung geratet. Ein Schiebe-Block füllt einen Bereich. Schiebt ihn in die Umzäunung hinein und nehmt den Weg durch den schmalen Gang nach links. Ihr geratet an einen zweiten Schiebe-Stein. Zieht ihn bis zum Anschlag nach hinten. Nun zurück durch den Gang.

The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D - TV Commercial #24 weitere Videos

Dreht euch um und erspäht weitere Holzbalken mit Piratensymbol. Ihr wisst, wie ihr die knackt . R-Knopf während des Schwimmens. Klappt übrigens auch ohne Bewegung, dann schießt ihr nach vorne. Hauptsache ihr Lauft nicht am Grund entlang. Folgt den Absperrungen bis zu einer Fontäne, die nach oben führt.

Umgeht die (explosiven) Stacheln, indem ihr am Boden um sie herum lauft. Es wäre verführerisch, einfach an die Oberfläche zu schwimmen, aber da würde euch ein starker Luftstrom, der aus der rechten Wand bläst, nach draußen tragen. Kostet nur Zeit. Bleibt am Boden und lauft bis vor die nächste Wand und taucht dann erst auf. Vor euch steht eine Tür.

The Legend of Zelda: Majoras Mask 3D - Komplettlösung, Karten, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/43Bild 9/511/51
Das Kellergewölbe der Festung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dahinter ist das Wasser flacher. Eine Treppe führt auf eine Plattform, in deren Mitte eine Art Gefängniszelle steht. In der Zelle funkelt ein Viertel-Herzteil. Da kommt ihr sehr einfach heran – wenn ihr wollt, dann sofort. Steigt die Treppe hinauf zu den großen Fässern. Da steht eine Gruppe von 6 Fässern in der Ecke. Knackt sie als Gorone und steigt auf den verstecken Bodenschalter. Die Zelle öffnet sich. Wenn ihr das Herzteil kassiert, schließt sich die Zelle wieder, aber ein Bodenschalter macht das Rückgängig. Folgt der Treppe gleich noch einmal hoch und schaut nach rechts.

Hinter den vier Fässern (falls ihr sie noch nicht zermalmt habt) funkelt ein Kristallschalter in der Ferne – siehe unsere Karte. Als Menschen-Link einen Pfeil drauf schießen, schon öffnet sich ein Gitter links von der Gefängnisplattform. Verwandelt euch wieder mit der Zora-Schuppe und schwimmt schnell durch den Kanal, bevor sich das Gatter wieder schließt. Bleibt jetzt an der Oberfläche, um dem Luftstrom zu entgehen und folgt dem Kanal.

Der kommende enge Raum birgt nicht viel mehr als einen Bodenschalter und ein Pumploch für eine Fontaine. Steigt als Zora auf den Bodenschalter, um einen Kristallschalter freizulegen. Nun rennt schnell auf das Gatter des Pumplochs und haltet den B-Knopf gedrückt. Lasst ihr nun los, schickt ihr zwei fliegende Krallen aus, die wie Bumerangs zurückfliegen. Trefft ihr den Kristallschalter, werdet ihr auf einer Wasserfontaine hochgetragen. Oben angelangt springt ihr in den schmalen Gang zu eurer Rechten. Da steht ein Fernrohr, mit dem ihr die Festung überblicken könnt. Ganz schön viele Wachen hier! Dreht euch um, zerstört die explosiven Stacheln mit dem Zora-Angriff und aktiviert den Schalter auf der anderen Seite des Raums. Nun schnell runter und durch die Tür zur Linken. Ihr steht draußen – und zwar bei Tür Nr. 2 auf unserer Karte.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: