In The Legend of Zelda: Breath of the Wild lassen sich viele verrückte Dinge anstellen. Den Spielern sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Ein Fan hat sich nun die Zeit genommen und einen NPC über die ganze Karte geschubst. Das Ergebnis: Am Ende stand der NPC wieder vor seinem eigenen Antlitz.

37 weitere Videos

Das Video stammt von Youtuber "Nesis", der dieses kleine Experiment innerhalb eines Livestreams durchgeführt hat. Er hat sich den NPC und Vogelmann Kass geschnappt. Normalerweise bewegt sich dieser außerhalb der Rito Ställe. Er will unbedingt zu seinem Heimatdort zurück. Anstatt nun einige Rätsel in Zelda: Breath of the Wild zu lösen und den Vogel zurück zu seinem Volk zu bringen, schubst Nesis ihn über die ganze Karte. Das gesamte Vorhaben hat laut Schätzungen einiger Spieler knapp zwei Stunden in Anspruch genommen.

Doppelter NPC und viel Verwirrung

Am Ende schaffen es die beiden auch in das Dorf von Kass. Dort steht aber schon eine zweite Version der Kreatur, was eine etwas seltsame Begegnung der beiden mit sich bringt. Wer das ausprobieren will, muss etwas Geduld mit sich bringen. Aber in The Legend of Zelda: Breath of the Wild gibt es viele Herausforderungen, die mit etwas Aufwand realisiert werden können.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist für Nintendo Switch und Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.