Es gibt Tage, an denen hat man einfach Pech. So ging es nun auch einem Speedrunner, der sich The Legend of Zelda: Breath of the Wild auf der Nintendo Switch gewidmet hat. Dabei kam ihm aber ein unverhoffter Feind in die Quere, der den kompletten Run direkt in die Hölle beförderte.

49 weitere Videos

Speedrunner "Zant" versuchte sich vor kurzem an einem Run in der Kategorie "Master Sword RTA". Das bedeutet, dass der Runner eigentlich nur das Master Schwert in seine Hände bekommen muss, um den Lauf abzuschließen und eine Zeit zu setzen. Doch bei einer Abkürzung kam das Böse erwachen für Zant. Er versuchte einen Baumstamm zu nutzen, um sich in ein abgegrenztes Gebiet zu schießen. Der Baum flog mit ihm und blockte ihn kurz vor dem Gebiet komplett ab. Das Ende für den vielversprechenden Run und der Beginn von enorm viel Frust.

Ein gutes Ende?

Von diesem Fehlschlag ließ er sich allerdings nicht ins Boxhorn jagen. Er versuchte sich noch einmal und erreichte eine Zeit, die ihn auf den siebten Platz der Rangliste von Breath of the Wild setzte. Um an die Spitze zu kommen, muss er trotzdem noch eine ganze Weile trainieren. Aktuell trennen ihn noch etwa 20 Minuten vom Erstplatzierten.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist für Nintendo Switch und Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.