Zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild sind neue Videos aufgetaucht. Statt den flinken Link aber in Kämpfen oder beim Lösen von Rätseln zu zeigen, geht es hier nur um eine Sache: das Kochen. Denn in Breath of the Wild werdet ihr einige, leckere Gerichte zubereiten können, die Link dann Boni verleihen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Link wird zum Meisterkoch

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 14/191/1
Link kann Zutaten kombinieren, um Gerichte zu kochen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Am Ende der News haben wir euch das entsprechende Video platziert. Darin kombiniert Link die Ressourcen, die es in The Legend of Zelda: Breath of the Wild zu finden gibt und macht daraus schmackhafte Menüs. So wird aus den Pilzen beispielsweise ein Boost für eure Herzen, der euch im Kampf ganz gut unterstützen kann. Kocht ihr hingegen viele Chilischoten, könnt ihr euch kurzzeitig durch die kalten Gebiete bewegen, ohne zusätzliche Kleidung zu nutzen.

Wann kommt Breath of the Wild?

Doch natürlich könnt ihr nicht alles frei miteinander kombinieren. Wenn eure Kochexperimente schiefgehen, kommt etwas Undefinierbares heraus. Dies könnt ihr zwar noch essen, aber es wird euch nicht besonders heilen oder Boni mit sich bringen.

Aktuell wird noch spekuliert, wann The Legend of Zelda: Breath of the Wild erscheint. Die Gerüchteküche ist momentan auf dem 4. März 2017 stehengeblieben. Dann sollen laut einigen Nintendo-Seiten die Amiibos zum Spiel erscheinen. Und normalerweise passiert so etwas nur in Verbindung mit dem Spiel.

Ein weiteres Video

The Legend of Zelda - Die Geschichte von The Legend of Zelda: Meisterschwert und Zipfelmütze

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (26 Bilder)

The Legend of Zelda: Breath of the Wild erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.