Pfeil und Bogen sind bei The Legend of Zelda: Breath of the Wild Links beste Freunde. Denn gerade, wenn es in einen harten Kampf geht, werdet ihr mit genügend Pfeilen im Gepäck auf der sicheren Seite stehen. Weil ihr, besonders für den Endkampf gegen Ganon, jede Menge Pfeile parat haben solltet, zeigen wir euch, wie ihr mit einem Glitch schnell und einfach Pfeile farmen könnt.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Unendlich viele Pfeile farmen - Mit dieser neuen Methode48 weitere Videos

Ihr habt bei Zelda: Breath of the Wild die Möglichkeit, Pfeile aus Kisten zu ziehen oder sie für Rubine bei Händlern zu kaufen, wobei fünf Pfeile 20 Rubine kosten. Oft gibt es auch Pfeile von besiegten Gegnern, deren Hab und Gut ihr als Beute lootet. Eine weitere Methode ist jene, bei der ihr Angriffe durch Pfeile mit eurem Schild blockt. Bleiben sie dann darin stecken, könnt ihr sie später selbst verwenden. Doch, es gibt noch einen besseren Trick, um unendlich viele Pfeile zu farmen. Wie das funktioniert, seht ihr im obigen Video. Ansonsten erklären wir euch den Glitch auch noch einmal genau im weiteren Verlauf des Artikels.

Zelda: Breath of the Wild - Glitch: Unendlich viele Pfeile farmen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Legend of Zelda: Breath of the Wild
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 67/681/68
Mit Pfeil und Bogen ist Link bei Zelda: Breath of the Wild gut ausgerüstet. Jetzt braucht ihr nur noch eine Pfeile-Flatrate!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Update (19.4.2017) - Beste Methode, um unendlich Pfeile zu farmen

Leider wurde der unten beschriebene Glitch mit dem Update 1.1.2 weitestgehend gepatcht, sodass ihr ihn nur noch bedingt nutzen könnt. Allerdings sind wir natürlich auf Zack und haben bereits eine neue und viel bessere Methode für euch entdeckt, mit der ihr richtig viele Pfeile bei Zelda: Breath of the Wild farmen könnt.

Ihr müsst euch dafür einfach in den Südosten der Karte begeben, wo ihr die Insel Jotwerde betreten müsst. Absolviert zuerst die Schrein-Aufgabe, die euch hier erwartet.

Kennt ihr die Insel schon? Sie ist nämlich besonders. Startet ihr nämlich Zelda: Breath of the Wild neu, dann respawnen hier sämtliche Truhen, die ihr hier gefunden habt. Begebt euch von Jotwerde nun noch weiter in den Südosten, wo es eine noch kleinere Insel gibt, in deren Mitte ein See ist.

Setzt hier euer Magnetmodul ein und holt euch die Kisten aus dem türkisfarbenen Wasser. In den Kisten findet ihr nun zehn Pfeile. Jetzt müsst ihr das Spiel speichern und es neu laden und sofort respawnen diese Kisten, sodass ihr euch die Pfeile erneut schnappen könnt. Wiederholt diesen Trick nun solange, bis ihr genügend Pfeile farmen konntet.

Gepatchter Glitch erklärt: So könnt ihr unendlich viele Pfeile farmen

Eine weitere Methode, um Pfeile zu bekommen, haben wir hier aufgeführt und zwar handelt es sich um jene, bei der ihr verschossene Pfeile wieder einsammeln könnt. Da dieser Glitch aber mittlerweile gepatcht wurde, funktioniert er nur noch sehr eingeschränkt. Dennoch könnt ihr ihn ausprobieren: Gleichermaßen verhält es sich mit Pfeilen, die Gegner auf euch geschossen, aber ihr Ziel - euch - verfehlt haben. Der Glitch, den wir euch beschreiben, hat etwas damit zu tun, dass ihr verschossene Pfeile aufsammelt:

Übrigens findet ihr eine geeignete Gruppe von Bokblins in der Prärie von Phirone südlich der Teglih-Ebene. Hier solltet ihr eine weite Wiesenfläche vorfinden, wo sich die Feinde aufhalten. Andernfalls schaut euch einfach im Hyrule-Gebirge oder in der Farmruine um
  1. Gegner suchen: Um unendliche viele Pfeile zu farmen, solltet ihr euch eine Gruppe von Gegnern suchen. Bestens geeignet, sind hierfür Bokblins, die euch auf Pferden reitend mit Pfeilen attackieren.
  2. Gegner provozieren: Begebt euch nun zu den Bokblins und macht euch bemerkbar, sodass vielleicht gleich drei oder vier der Rüpel auf euch aufmerksam werden und euch angreifen möchten.
  3. Kamera positionieren: Bewegt nun die Kamera so, dass ihr euch aus der Vogelperspektive von oben seht. Im Idealfall verschwinden die Bokblins jetzt sogar aus eurem Sichtfeld.
  4. Pfeile farmen: Gelingt der Glitch, dann sollten euch die Bokblins nun die ganze Zeit verfehlen und die Pfeile von euren Gegnern landen direkt vor euren Füßen. Macht euch nun bereit und sammelt alle Pfeile auf, die um euch landen. Dreht euch dafür auch mal. Aber ihr solltet trotzdem aufpassen, nicht aus Versehen trotzdem von einem Pfeil der Bokblins getroffen zu werden. Bewegt euch also nicht zu doll hin und her. Es erscheinen nur maximal zehn Pfeile gleichzeitig auf eurem Bildschirm. Ihr seid also dazu angehalten, die Pfeile regelmäßig aufzusammeln.
The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Unendlich viel Pfeile farmen48 weitere Videos

Mit diesem Glitch könnt ihr am besten unendlich viele Pfeile farmen. Dreht ihr die Kamera nicht wie beschrieben, dann funktioniert es im Prinzip auch. Ihr müsst dann nur noch besser aufpassen, gut ausweichen, viel umherrennen, mit dem Schild blocken und euch beim Einsammeln beeilen.