Bei The Legend of Zelda: Breath of the Wild müsst ihr euch den vier Flüchen von Ganon stellen. Dabei handelt es sich um Ganon Donnerfluch, Ganon Wasserfluch, Ganon Feuerfluch und Ganon Windfluch. Diese Monstren sind die Bosse der Dungeons, die ihr zuvor durchqueren müsst. Im Kampf sind sie keine einfache Herausforderung.

Habt ihr alle vier besiegt, werdet ihr euch dem Endboss Verheerung Ganon stellen müssen. Da der nochmal eine Schippe mehr aufträgt, haben wir für diesen Kampf einen eigenen Guide erstellt. Folgt einfach dem Link zum Text. Nachfolgend widmen wir uns ausschließlich den vier Flüchen, den ihr euch unbedingt stellen müsst, bevor ihr dem Meister selbst den Garaus macht.

Zelda: Breath of the Wild - Ganons Fluch: Donner, Wasser, Feuer, Wind

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 66/781/78
Bei Zelda: Breath of the Wild begegnet ihr Ganons Flüchen Donner, Wasser, Wind und Feuer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf dieser Seite widmen wir uns Ganon Donnerfluch. Braucht ihr Hilfe bei den anderen Flüchen, nutzt die orange Leiste rechts (auf dem Smartphone ist es die graue Leister oben und unten im Bildschirm), um euch durch die einzelnen Seiten zu navigieren.

Ganons Donnerfluch besiegen

Ganons Donnerfluch ist der Boss des Dungeons Vah Naboris. Der Kampf gegen Ganons Donnerfluch kann sehr nervenaufreibend sein, da er viele, möglicherweise eingeübte Taktiken abwehren wird. Seid ihr es zum Beispiel gewohnt, mit Pfeilen und Bogen zu kämpfen, wird euch der Schild von Donnerfluch dieses Mal einen Strich durch die Rechnung machen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Ganons Donnerfluch: Boss-Kampf40 weitere Videos

Der Kampf unterteilt sich in zwei Phasen, wobei die zweite dann einsetzt, wenn ihr die Hälfte seiner Gesundheit abgezogen habt. Ganons Donnerfluch ist sehr schnell und in der Lage, mit dem Schild eure besten Angriffe abzuwehren. Nachfolgend geben wir euch Hinweise, die euch im Kampf helfen werden. Das Video oben zeigt euch, wie wir Donnerfluch in wenigen Minuten besiegt haben. Diese Ausrüstung solltet ihr nutzen:

  • Schild: Mit einem Schild könnt ihr zur Not einen Angriff von Donnerfluch abwehren. Wenn er auf euch zuflitzt und zu einem Hieb ansetzt, haltet ihr den Schild vor euch – außer ihr könnt ausweichen. Bei einer Wirbelattacke müsst ihr unbedingt mit einem Rückwärtssalto ausweichen.

    Zelda: Breath of the Wild - Ganons Fluch: Donner, Wasser, Feuer, Wind

    alle Bilderstrecken
    Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden12 Bilder
    Mit einem Schild könnt ihr in der ersten Phase die Angriffe von Ganons Donnerfluch abwehren. In der zweiten Phase werdet ihr einen Holzschild brauchen.
    mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Zeitlupe: Da Ganons Donnerfluch so schnell ist, müsst ihr ihn im richtigen Moment mit dem Zeitlupeneffekt verlangsamen. Das ermöglicht es euch, den Gegner anzugreifen und ihm schnell ordentlich Schaden zuzufügen. Schützt euch mit dem Schild, falls euch die Zeitlupe nicht gelingt.

    Zelda: Breath of the Wild - Ganons Fluch: Donner, Wasser, Feuer, Wind

    alle Bilderstrecken
    Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 66/781/78
    Sobald ihr die Zeitlupe ausgelöst habt, wechselt ihr zu einem Zweihänder. Damit könnt ihr einen hohen Schaden verursachen.
    mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Lanze: Mit der Lanze kann es euch gelingen, den Schild von Donnerfluch zu zerstören. Allerdings wird die Haltbarkeit der Waffen stark heruntergesetzt, also überlegt es euch gut, ob ihr diesen Eingriff wagen wollt.
  • Zweihänder: Mit einem Zweihänder könnt ihr dem Fluch großen Schaden zufügen. Beachtet dabei aber, dass ihr hierfür den Zeitlupeneffekt benötigt.
  • Magnetmodul: Das werdet ihr in der zweiten Phase des Kampfes brauchen, wenn Donnerfluch euch mit den Metallpfeilern angreift.

    Zelda: Breath of the Wild - Ganons Fluch: Donner, Wasser, Feuer, Wind

    alle Bilderstrecken
    Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden12 Bilder
    Mit dem Magnetmodul bringt ihr den Pfeiler zu Donnerfluch, um ihm Schaden zuzufügen.
    mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So meistert ihr den Kampf

In der ersten Phase lernt ihr eigentlich schon alle Angriffe von Ganons Donnerfluch kennen. Er teleportiert sich ganz schnell zu euch. Achtet genau auf seine Bewegungen, um euch nicht verwirren zu lassen. Um seinen Hieb zu kontern, müsst ihr den Zeitlupeneffekt auslösen. In welchem Moment, seht ihr in unserem Video.

Wenn der Boss auf euch Donnerbälle wirft, müsst ihr euch keine großen Sorgen machen. Sie sind so langsam, dass es kein Problem sein sollte, ihnen auszuweichen. Achtet allerdings darauf, dass sie nicht von den Wänden abprallen und euch vielleicht doch zu nahe kommen.

In der zweiten Phase schnappt ihr euch mit dem Magnetmodul einen der Metallpfeiler, die von oben herabfallen und tragt ihn zu Donnerfluch, damit er einen Blitz abbekommt. Jetzt müsst ihr noch etwas besser darauf achten, nicht von dem Gegner getroffen zu werden, da sein Schwert und sein Schild mit Blitz aufgeladen sind. Hier kann notfalls auch ein Holzschild helfen. Konzentriert euch aber lieber auf Ausweichen.

Der Blitz-Effekt lässt auch nach einer kurzen Zeit nach, so könnt ihr euch bis dahin ausschließlich auf eure Verteidigung konzentrieren. Wollt ihr also auf Nummer Sicher gehen, greift ihr erst an, wenn der Effekt nachgelassen hat.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: