Der Donnerhelm gehört in Zelda: Breath of the Wild zu den wertvollsten Gegenständen. Wahrscheinlich könnt ihr ihn auch deshalb nur ein einziges Mal im Spiel bekommen. Zudem ist er nicht zu verkaufen, ihr solltet den Donnerhelm also in Ehren halten - Mal ganz davon abgesehen, dass ihr schon ein wenig mehr Zeit investieren müsst, um an den Helm zu gelangen. Denn der Donnerhelm gilt als kostbarer Schatz der Gerudo und nicht jeder kann ihn erhalten, dafür müsst ihr euch zunächst als würdig erweisen.

Es ist eure Aufgabe, während der Hauptmission in Gerudo-Stadt den Donnerhelm für Riju zu finden. Er ist im Yiga-Versteck verborgen. Doch zuvor müsst ihr den Vah-Naboris-Dungeon abschließen.

Was so toll an dem Donnerhelm ist? Das ist wohl kaum schwer zu erraten, denn sein Name verrät bereits, dass er euch vor Blitzen schützen kann. Musstet ihr vorher noch bei Gewitter eure Waffen und Rüstung ablegen, so bleibt euch das nun erspart, wenn ihr den Donnerhelm aufsetzt.

Zelda: Breath of the Wild - Alle Rüstungen und Outfits finden: Kosten und Boni

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 66/781/78
Der Donnerhelm schützt euch vor Blitz und Donner und somit auch eure Ausrüstung bei einem Gewitter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Donnerhelm finden: Das müsst ihr machen

Besiegt zunächst Ganons Donnerfluch und begebt euch dann wieder zu Riju in den Thronsaal, wo er euch belohnen wird. Jetzt könnt ihr den Donnerhelm begutachten und darum bitten, ihn ausleihen zu dürfen. Doch dieser Wunsch wird euch verwehrt, denn zuerst müsst ihr euch tatsächlich als würdig erweisen, diesen Helm tragen zu dürfen.

Dafür müsst ihr verschiedene Aufgaben lösen bzw. Probleme lösen, die in Gerudo derzeit vorherrschen. Hierbei handelt es sich um Nebenmissionen. Alle entsprechenden Auftraggeber befinden sich übrigens direkt in Gerudo-Stadt. Es wird etwa 30 Minuten Zeit in Anspruch nehmen, alle vier Nebenmissionen zu erledigen. Diese sind es:

  • Edle Steine: Diese Aufgabe ist simpel. Ihr müsst Aisha suchen. Sie hält sich in der Nähe des Stadteingangs beim Edelsteinladen auf. Sie benötigt zehn Feuersteine, um ihren Laden wieder zu eröffnen. Diese sind sehr selten. Am besten habt ihr also schon ein paar im Inventar oder ihr besorgt sie euch in der Südmine in Eldin, wo ihr viel Erz abbauen könnt. Gebt ihr die Feuersteine und ihr könnt euch als Belohnung ein Accessoire aussuchen. Nehmt beispielsweise das Saphir-Stirnband, das am hochwertigsten ist.

    Zelda: Breath of the Wild - Alle Rüstungen und Outfits finden: Kosten und Boni

    alle Bilderstrecken
    Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 66/781/78
    Aisha will ihren Edelsteinladen wieder eröffnen.
    mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Das Moldora-Herz: Sucht Malena auf. Dafür müsst ihr in den westlichen Teil der Stadt. Sie ist tagsüber bei den Kriegerrinnen zu finden. Bringt ihr ein Moldora-Herz, für das ihr ein Moldora-Monster bezwingen müsst. Hierbei handelt es sich um Bosse, von denen ihr vier in der Gerudo-Wüste finden könnt. Unter Zuhilfenahme einer Sandrobbe könnt ihr in Richtung Süden surfen und den Moldora leicht besiegen. Von einem Felsen aus könnt ihr Bomben auf den Gegner werfen. Will das Monster zuschnappen, dann lasst ihr die Bombe hochgehen.
  • Der Umweltsünder: Nun müsst ihr tagsüber Talia aufsuchen. Ihr werdet das weinende Kind, das in der nördlich Ecke hockt, gleich erkennen. Sie hat ein Problem mit ihren Beeren, die sie nicht einpflanzen kann, weil ihre Wasserquelle zu doll verschmutzt ist. Eure Aufgabe ist es, den Verantwortlichen dafür zu finden. Ihr müsst folglich die Dächer auf der Westseite absuchen und werdet Caliban werden. Die Frau verschmutzt das Wasser mit ihren Melonenkernen. Ihr müsst ihr zehn Wildbeeren bringen. Erst dann hört sie mit der Verschmutzung auf und verzichtet auf ihre Melonen. Geht zum Stall der Ornis, um genau diese zehn Wildbeeren zu bekommen. Findet ihr die erste Wildbeere, dann macht ein Foto davon, um einen Eintrag im Hyrule-Handbuch zu bekommen. Jetzt könnt ihr den Sensor+ aktivieren, um so ganz schnell die rechtlichen neun Beeren aufzutreiben.

    Zelda: Breath of the Wild - Alle Rüstungen und Outfits finden: Kosten und Boni

    alle Bilderstrecken
    Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 66/781/78
    Eine Frechtheit! Caliban verschmutzt die Wasserquelle.
    mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Die Suche nach Baretta: Zu guter Letzt müsst ihr mit Lanja sprechen. Ihr solltet die Trainerin bereits kennen. Sie hält sich im Westen der Stadt auf. Ihr müsst für sie nach Baretta suchen. Ihr benötigt für diese Mission Hitzeschutz-Stufe 2 sowie eine Maxi-Durian-Frucht. Ihr könnt diese Früchte selbst farmen oder sie bei einem Händler für 60 Rubine kaufen. Begebt euch mithilfe einer Sandrobbe anschließend zum Südwest-Ende der Gerudo-Wüste. Euch wird der tobende Sandsturm sicher aufgefallen sein. Hierhinter verbirgt sich eine Feen-Quelle sowie ein großes Fossil mit einem Schrein. Baretta kniet völlig erschöpft im Schatten des Fossils auf dem Boden. Alles, was sie möchte, ist noch einmal von einer Maxi-Durian-Frucht kosten. Gebt sie ihr und helft Baretta. Danach müsst ihr noch ein weiteres Mal mit Lanja sprechen.

Dieses Video zeigt euch in Bewegtbildern, wie ihr den Donnerhelm bekommen könnt:

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Donnerhelm bekommen43 weitere Videos

Jetzt habt ihr alle Aufgaben erfüllt und könnt den Donnerhelm euer Eigen nennen. Geht zurück zu Riju und zeigt euch glücklich, dass ihr den Donnerhelm von ihm bekommt. Er wird euch ein treuer Begleiter sein, denn nun müsst ihr bei Blitz und Donner keine Waffen mehr wechseln. Vorher hat das Metall nämlich noch die Blitze angezogen und starken Schaden an eurer Ausrüstung angerichtet - Doch zum Glück bleibt euch das nun in Zukunft erspart.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: