Die Macher von The Legend of Zelda: Breath of the Wild bieten seit geraumer Zeit Tipps und Tricks für die Spieler ihres Werkes. Doch diese Geschenke sorgen aktuell eher für Belustigung oder Frust bei den Usern. Denn sobald sie diese laden, sind sie in Windeseile schon wieder futsch.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Geschenkte Items gehen sofort wieder kaputt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/46Bild 22/671/67
Geschenke sind in Breath of the Wild nicht garantiert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn in den aktuellen Tipps zu Zelda - Breath of the Wild geht es um Eier. Diese können beispielsweise in heiße Quellen geworfen werden, um sie zu kochen. Die Spieler bekommen die fragilen Eier dann sofort im Spiel. Leider spawnen diese aber über dem Boden und zerplatzen dann auf der Erde. Ein tolles Geschenk! Seither versuchen die User, die kostbare Fracht zu retten. Bislang hat sich nur eine Taktik für die Eier in Zelda - Breath of the Wild durchgesetzt.

Tauchgang für die Geschenke

Damit die Eier gerettet werden können, müsst ihr euch direkt bei einem Gewässer ausloggen. Lest anschließend den Tipps und ladet dann das Spiel. So landen ein paar der Eier mit etwas Glück im Wasser und können eingesammelt werden. Ein Weg, um die Troll-Geschenke zu sichern. Habt ihr euch auch schon über die zerplatzen Eier geärgert?

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist für Nintendo Switch und Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.