The Legend of Zelda: Breath of the Wild wird das erste Spiel der altehrwürdigen Reihe sein, das mit einem Season Pass daherkommt. Natürlich hat das den Fans nicht besonders geschmeckt. Jedoch äußern sich die Entwickler nun noch einmal zum Season Pass und beantworten die Frage, warum dieser entstanden ist und er sich von anderen DLCs unterscheidet.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Entwickler verteidigen den Season Pass

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Legend of Zelda: Breath of the Wild
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 67/681/68
Breath of the Wild bekommt einen Season Pass.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Die Fans wissen, dass wir jede Minute nutzen, um ein Spiel so gut zu machen, wie es nur geht", verriet Nintendos Bill Trinen im Interview mit IGN. "Das bedeutet, dass das Entwicklerteam an dem Hauptspiel gearbeitet und dies abgeschlossen hat. Und als sie zum Ende gelangten und alles zusammenkam, sagten sie, dass sie diese große Welt so lange zusammengebaut haben, dass es einfach schade wäre, wenn man sie nur für ein Spiel nutzt."

DLCs für die Fans

"Wir wollten, dass die Leute die Welt von The Legend of Zelda: Breath of the Wild erkunden wollen. Also haben wir uns überlegt, wie wir das anstellen. Der DLC kommt nicht direkt nach dem Start des Spiels oder die Woche darauf. Stattdessen kommt er einige Monate später in Form des ersten Pakets und dann noch einmal später in Form des zweiten Pakets. Einfach, weil der Inhalt noch in Entwicklung ist."

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist für Nintendo Switch und Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.