Schlechte Nachrichten für Freunde der Wii U. Nachdem The Legend of Zelda: Breath of the Wild am 3. März für die "alte" Konsole erscheint, wird es zumindest von Nintendo keine weiteren Spiele dafür geben. Die Nintendo Switch übernimmt dann vollständig das Steuer des Konzerns.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Das letzte Wii-U-Spiel von Nintendo

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Legend of Zelda: Breath of the Wild
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 67/681/68
Die Wii-U-Ära wird mit Breath of the Wild beendet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vom First-Party-Standpunkt wird es keine neuen Entwicklungen nach dem Launch von The Legend of Zelda: Breath of the Wild geben“, so Nintendo-of-America-Präsident Reggie Fils-Aimé. „Wir sind wirklich am Ende des Lebens der Wii U angekommen. Aber von unserem Standpunkt ist die Zeit für den Sonnenuntergang noch ein wenig in der Zukunft. Die Aktivität der Spieler bei Mario Kart und Splatoon ist wunderbar. Und wir werden dies auch weiterhin unterstützen.“

Nur noch neue Spiele für die Nintendo Switch

Das bedeutet natürlich auch, dass die Nintendo Switch in Zukunft durch den Hersteller selbst vorangetrieben wird. Dies ist auch nötig, wenn zum Launch einzig das neue Zelda als System-Seller in den Regalen steht. Super Mario Odyssey, das gegen Ende des Jahres erscheint, muss also vollkommen überzeugen, damit die Nintendo Switch keinen Staub in den Händlerregalen ansetzt.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist für Nintendo Switch und Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.