Am Freitag erscheint mit The Legend of Zelda: A Link Between Worlds der Nachfolger des SNES-Klassikers The Legend of Zelda: A Link to the Past, die beide sehr viele Gemeinsamkeiten haben.

The Legend of Zelda: A Link Between Worlds - Vergleich mit SNES-Klassiker A Link to the Past

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 32/361/36
A Link Between Worlds erinnert stark an den SNES-Klassiker.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kein Wunder, spielt der 3DS-Titel schließlich in der gleichen Welt und nimmt sich der bekannten Oberwelt an. So finden sich die Pfade, Gebäude und Orte an den gleichen Stellen wie im Original - dennoch wird eine komplett neue Story geboten.

Damit ihr euch einen besseren Eindruck davon machen könnt, wie A Link Between Worlds im Vergleich zu A Link to the Past aussieht, erstellte The Bit Block ein Video mit unterschiedlichen Gameplay-Szenen.

Unter anderem macht man darin einen Abstecher zum Schloss Hyrule und stellt die gleichen Pfade und Orte gegenüber.

Übrigens bietet A Link Between Worlds ein Novum in der Reihe: die Dungeons müssen nicht mehr in einer bestimmten Reihenfolge nacheinander absolviert werden, sondern es steht euch frei, welchen ihr als erstes angeht. Dafür könnt ihr bei Ravio wichtige Items leihen (etwa Bogen, Feuerstab und Bomben) bzw. später gegen einen höheren Preis auch kaufen, wobei man für einige bestimmte Items weiterhin Quests erledigen muss, damit man sie erhält.

5 weitere Videos

The Legend of Zelda: A Link Between Worlds ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.