Im ersten, mit vielen Knochenschädeln gefüllten Raum macht ihr gleich Bekanntschaft mit einem Feind, der euch bis zum Ende nicht in Ruhe lassen wird: Eine gelbliche Hand, bekannt auch aus anderen Zelda-Spielen, wird immer wieder auftauchen und euch das Leben schwer machen.

Ihr erkennt sie an ihrem Schatten und solltet auf jeden Fall zur Seite ausweichen, wenn sie anfängt zu zappeln und im Begriff ist, auf dem Boden zu schlagen. Ihr könnt sie dann ganz einfach besiegen. Kriegt sie euch zu fassen, wird sie euch in einem vorherigen Raum wieder absetzen und ihr müsst den Weg doppelt laufen.

Geht dann durch den linken Durchgang und rüstet die Laterne aus, denn in dem schmalen Gang ist es stockfinster. Lauft nach Süden und stellt euch auf den roten Schalter, um eine Tür rechts zu entriegeln. Bevor ihr hindurchlaufen könnt, müsst ihr noch eine Mumie abwehren. Im Raum rechts daneben machen euch drehende Feuerspieße das Leben schwer. Wartet nach dem Eintreten darauf, dass sich die Hand zeigt, und schaltet sie aus. Dann bewegt euch an dem Feuerspieß vorbei in die obere rechte Ecke des Raumes und schlagt euch nach unten durch, wobei ihr die feurigen Spieße meiden solltet.

The Legend of Zelda: A Link Between Worlds - Launch Trailer4 weitere Videos

Verlasst diesem Raum durch die südliche Tür und ihr kommt kurz zurück in den Wald. Folgt dem Weg nach rechts, dann nach oben und lasst euch in das Loch fallen, das ihr hier findet. Ihr kommt im selben Raum wie eben wieder heraus, nur rechts oben auf einem vorher unerreichbaren Vorsprung. Wartet, bis die Hand auftaucht, und besiegt sie, dann stellt euch auf eine der Plattformen, die vorbeigefahren kommen. Bleibt auf der Plattform stehen und wenn sich die Hand zeigt, dann könnt ihr euch in eine Wandmalerei verwandeln und ihrem Angriff so entgehen.

Verlasst die Plattform an der vorgesehenen Stelle und plündert links die kleine Truhe, der ihr einen kleinen Schlüssel entnehmt – dann rechts durch den Durchgang in den Raum darüber. Hier ist es wieder sehr finster. Ihr solltet als erstes warten, bis die Hand auftaucht, und sie erledigen. Dann folgt dem Weg nach links und entzündet die Fackel. Geht nach oben und bei der ersten Gelegenheit rechts, bis der Weg nach unten abknickt. Ihr kommt zu einer verschlossenen Tür, die mit dem Schlüssel aufsperrt.

Durchquert den Gang dahinter und verlasst den Tempel wieder kurz. Lauft dann nach Norden unter dem Rippenbogen hindurch. Ihr kommt auf einen viereckiges Loch zu. Links ist unter einigen violetten Blüten ebenfalls ein Loch versteckt – ihr braucht beide nacheinander. Lasst euch als erstes durch das rechte, offenliegende fallen. Öffnet die kleine Truhe in dem Gang, in dem ihr abgesetzt werdet, und nehmt die 100 Rubine mit. Lasst euch dann nach unten fallen in das Areal mit dem kurzen Feuerspieß, nehmt den Kompass aus der Truhe und verlasst den Raum durch den südlichen Durchgang. Ihr seid nun wieder in dem dunklen Raum von eben, jedoch betretet ihr ihn von einer anderen Seite.

Geht noch einmal durch die südliche Tür, verlasst den Tempel kurz und lasst euch draußen in das Loch unter den violetten Blüten fallen. Verlasst den Gang, in dem ihr herauskommt, durch den linken Durchgang. Im nächsten Raum steht ihr auf einer Gitterplattform, die am oberen Ende eine brüchige Stelle aus Stein hat. Nutzt entweder eine Bombe, um diese zu sprengen, oder wartet, bis die Hand erscheint und draufschlägt. Geht dann nach unten und stellt euch auf den roten Schalter, um links die Mauer abzusenken. Geht die Stufen hoch und zerstört die nächste brüchige Stelle. Lasst euch nach unten fallen, nehmt aus der Truhe den kleinen Schlüssel und stellt euch auf den roten Bodenschalter, um eine Brücke über dem Abgrund zu erschaffen. Öffnet dann mit dem Schlüssel die südliche Tür in diesem Raum.

Ihr seid nun wieder in der Eingangshalle, allerdings auf einem vorher unerreichbaren Vorsprung. Zieht rechts den Hebel aus der Wand und schafft einen Durchgang in der Mitte. Diesem folgt ihr nach unten in die Etage U2. Presst euch gleich nach dem Eintreten in den Raum an die rechte Wand und bewegt euch nach rechts, bis ihr wieder festen Boden unter den Füßen habt. Kümmert euch um alle Gegner hier, bis die Luft rein ist, und schaut euch um. Ihr seht vier runde, graue Schalter auf dem Boden, alle nebeneinander angeordnet, und jeder davon lässt ein anderes Stückchen Mauer aus der Wand fahren. Ihr müsst sie nicht alle gleichzeitig betätigen, es reicht, wenn ihr die beiden Gargoyle-Statuen auf den linken und den zweiten von links schiebt.

Die von links und rechts kommenden Mauerstücke treffen sich in der Mitte und bilden eine durchgängige Fläche. Lauft links die paar Stufen hoch und verwandelt euch in ein Gemälde, dann bewegt euch nach rechts und ihr könnt die Mauer nutzen, um auf die andere Seite zu gelangen. Zieht hier den grauen Hebel aus der Wand und schafft eine Abkürzung. Ab durch den rechten Durchgang.

Im folgenden Raum lauft ihr die Treppenstufen runter und stellt euch auf den roten Schalter, der eine Plattform in Gang setzt. Presst euch dort als Gemälde an und löst euch wieder, um Zugang zur länglichen Plattform in der Mitte zu erhalten. Lauft ein Stück nach oben und ihr seht auf der vergitterten Plattform über euch einen roten Schalter – wie soll man den betätigen? Ganz einfach: Wartet, bis die Hand wieder auftaucht, und stellt euch direkt unter den Schalter. Die Hand klatscht auf den Schalter und setzt den Block auf der rechten Seite in Gang, an den ihr euch schmiegt. Ihr erreicht einen roten Schalter, der eine Abkürzung öffnet. Dann geht es durch den nördlichen Durchgang.

Nachdem ihr im folgenden Raum eingesperrt wurdet, tretet ihr auf den roten Schalter und öffnet die Monsterkäfige. Besiegt alle Gegner, die sich auf eurer Höhe befinden, und es bleiben zwei übrig – oben links und oben rechts im Raum, jeweils auf einer kleinen Gitterplattform. Stellt euch einfach darunter und wartet, bis die Hand auftaucht und die Sache für euch erledigt. Habt ihr diesen Raum geschafft, dann erscheint ein Teleporter und ihr geht durch den nördlichen Durchgang.

Stellt euch hier auf die nach links fahrende Schwebeplattform und lasst euch zum unteren Vorsprung mit der verschlossenen Tür transportieren. Direkt gegenüber auf der anderen Seite seht ihr eine Schatztruhe unterhalb einer kleinen Gitterplattform, an die ihr herankommen müsst. Lauft ganz nach links bis an die Wand und stellt euch auf die Plattform, die hier anhält. Da Link unterhalb des Gitters steht, braucht er die Hand nicht zu fürchten und kommt ganz bequem zur besagten Truhe, der er einen Schlüssel entnimmt. Hiermit schließt ihr die Tür im südlichen Teil des Raumes auf. In der nachfolgenden, sehr großen Halle, in der ihr auch die Tür zum Boss findet, lauft ihr bis ganz nach links und entzündet mithilfe der Laterne die Fackel. Besiegt die beiden auftauchenden Mumien und geht durch den sich öffnenden Durchgang.

Ihr gelangt wieder in die Etage U1. Befreit euch als Wandmalerei aus dem scheinbaren Gefängnis und seht euch oben die beiden Augensymbole an. Beiden fehlen die Augäpfel, und dreimal dürft ihr raten, wer diese nun auftreiben soll. Den ersten Augapfel findet ihr gleich rechts daneben auf einem Vorsprung, den ihr als Gemälde erreicht. Werft den Augapfel über den Abgrund und anschließend in eine der Augenhöhlen. Ihr seht, wo die große Truhe mit dem Master-Schlüssel erscheint. Nun braucht ihr noch den anderen Augapfel. Geht nach Süden über die kleine Plattform, die erschienen ist, und lasst euch mithilfe der quadratischen Schwebeplattformen über den Abgrund transportieren. Es folgen einige Elektroquallen, eine Mumie, und die Hand lässt natürlich auch nicht locker.

Am Ende seht ihr den Augapfel links oben auf einem Vorsprung liegen, den ihr von hier unten nicht so einfach erreichen könnt. Nutzt am südlichsten Punkt des Raumes, direkt rechts unterhalb des Vorsprungs mit dem Auge, die Malereitechnik, um zwischen den Lücken in der Mauer hindurchzuschlüpfen. Verlasst nun den Tempel kurzzeitig und ihr kommt wieder in den Wald.

Links hinter einigen lilafarbenen Blüten findet ihr 50 Rubine in einer Truhe. Lauft dann nach Norden durch den Rippenbogen und ihr seht rechts oben ein offenes Loch. Dies ist jedoch das falsche. Lauft von diesem Loch aus nach Süden und ihr findet einige violette Blüten zum Wegschnippeln – darunter ebenfalls ein Loch. Lasst euch hineinfallen und ihr kommt auf dem Vorsprung gegenüber des Augapfels heraus.

Presst euch hier an die untere Wand, bewegt euch nach rechts auf den Vorsprung und nehmt den Augapfel an euch. Mit diesem geht es nun zurück dorthin, wo die Truhe mit dem Großen Schlüssel steht. Die Quallen auf dem Weg dorthin könnt ihr ganz einfach mit dem Augapfel abwerfen. Sollte euch bei den Schwebeplattformen die Hand behelligen, dann werft das Auge zu einer Plattform auf der gegenüberliegenden Seite, ansonsten wird es vor dem Abgrund wieder abgesetzt. Sobald beide Augäpfel in Position gebracht sind, könnt ihr den Großen Schlüssel/Master-Schlüssel aus der Truhe nehmen und in der vorherigen Halle die Tür zum Bosskampf öffnen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: