Diese Nebenquest, wenn man sie so nennen will, startet unweit des Hylia-Sees im äußersten Südosten der Spielwelt. Geht von Links Haus aus in Richtung Süden und ihr kommt zu den Sumpfruinen. Geht hier weiter nach Süden, bis ihr zu der Felswand kommt, die den Süden der Spielwelt begrenzt.

Dort haltet ihr euch rechts und folgt dem Verlauf des Weges am Wasser entlang. Vorsicht bei der aus grünen Rubinen bestehenden Reihe, hier will euch ein Raubschleim ans Leder und verschluckt euch, wenn ihr hineintappt. Bewegt euch weiter in Richtung Osten und dann nach Norden auf dem bräunlichen Untergrund. Als Gegner kommen hier nur die kleinen Krabben.

Am Ende des Weges findet ihr nicht nur einige Höhlen (eine davon eine Feenquelle), sondern auch rechts auf einem Felsvorsprung einen der Wettlaufbrüder. Sprecht ihn an und er wird euch ein Rennen vorschlagen, aber auch mahnen, dass eure Stiefel dafür wahrscheinlich zu schwach sind.

The Legend of Zelda: A Link Between Worlds - Launch Trailer4 weitere Videos

Macht nichts, ihr könnt das erste Rennen auch ganz bequem so schaffen. Ihr bekommt 75 Sekunden Zeit und sollt zu seinem Bruder neben der Hütte des Erzhändlers sprinten. Diese ist ganz im Norden der Spielwelt – ihr bekommt eine Markierung dorthin. Sieht weit aus, ist aber in weniger als 72 Sekunden zu schaffen, wenn ihr nicht zu oft hängen bleibt, in Gegner hineinrennt oder anderweitig aufgehalten werdet.

Schafft ihr es zu seinem Bruder innerhalb des Zeitlimits, gibt es 100 Rubine als Lohn. Schafft ihr es nicht in der Zeit und sprecht mit dem Bruder neben der Erzhändlerhütte, könnt ihr direkt einen neuen Versuch starten. Natürlich nur, wenn ihr noch einmal 20 Rubine Startgebühr bezahlt.

Habt ihr einen Sieg davongetragen, dann bietet euch der Bruder beim Hylia-See eine erweiterte Form des großen Pegasusrennens an, bei der ihr nur 65 Sekunden Zeit habt. Die Strecke bleibt dieselbe.

Ohne die Pegasus-Stiefel ist dieses erweiterte Rennen praktisch nicht zu schaffen. Ihr müsst euch vom Tunichtgut aus Kakariko diese Stiefel holen, und zwar nachdem ihr ihn aus der Höhle der Zoras rennen saht. Er zieht sich dann in den Norden Kakarikos zurück und steht da herum. Wenn ihr euch nähert, verschwindet er und ist nicht einzuholen.

Presst euch an die Felswand, vor der er steht, und ihr gelangt so in seinen Rücken. Löst euch dann von der Wand und ihr überrascht ihn von hinten. Als Reaktion darauf überlässt er euch die Pegasus-Stiefel, mit denen ihr durch die Gegend sprintet, wenn ihr die L-Taste gedrückt haltet.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: