Vorab einige Worte zu Arena: Ihr habt im Grunde genug Platz zum Bewegen, solltet allerdings an den Rändern aufpassen, dass ihr nicht in die Tiefe gestoßen werdet. Euch stellt sich nun ein riesiges Skelett mit einer ebenso riesigen Klinge entgegen.

Es einfach so anzugreifen bringt euch gar nicht, denn es wird jeden Angriff eurerseits einfach abblocken. Im Gegenzug könnt ihr seine Schwertschläge aber auch ganz einfach mit dem Schild abfangen. Was ist also zu tun? Schlagt einmal mit dem Schwert auf das Skelett ein und ihr seht, dass es seinen Schild schützend vor sich hält. Dies ist eure Chance: Presst euch als Malerei dort an und der Gegner wird sich wundern, wo ihr geblieben seid.

Sobald er das tut und sich planlos umblickt, verlasst ihr den Schild wieder und seid nun in seinem Rücken. Nutzt diese Möglichkeit und landet mit dem Schwert einige Treffer. Dieser Ablauf wiederholt sich dreimal, bis es dem Gegner zu viel wird und er den Schild einfach wegwirft. Ihr könnt ihn dann ganz normal angreifen, müsst aber auch vorsichtig sein angesichts seiner Attacken.

The Legend of Zelda: A Link Between Worlds - Launch Trailer4 weitere Videos

Das Skelett führt seine Klinge nun sehr viel schneller und brutaler. Sein gefährlichster Angriff ist ein Rundumschlag, bei dem er sich mehrmals im Kreis dreht. Dieser ist mit dem Schild zwar blockbar, aber ihr werdet bei jedem Treffer ein Stück zurückgedrängt und könntet in den Abgrund geraten. Die andere Attacke ist ein Überkopfschlag, der ganz normal mit dem Schild blockbar ist.

Hierbei entstehen regelmäßig Lücken in seiner Verteidigung, die ihr eiskalt ausnutzen könnt. Habt ihr auch in dieser Phase genug Treffer gelandet, wird sich der Schädel ablösen, getrennt vom Körper in der Arena herumfliegen und schwarze Energie spucken. Zwar müsst ihr auf den Kopf aufpassen, aber da der Körper nun nicht mehr erkennen kann, wo ihr steht, schlägt er meist ins Leere. Nutzt diesen Vorteil aus und verpasst dem Gegner die letzten Treffer, bevor er verendet.

Zusammen mit der Diebin verlasst ihr das Versteck und sie führt euch zu einem Haus, das vormals verschlossen war und in dem ihr sowohl das Gemälde als auch einen neuen Herzcontainer findet. Berührt das Gemälde, in dem der Schüler Osfala gefangen ist, und nehmt von ihm den Sandstab entgegen. Verlasst das Haus wieder und ihr habt den ersten der Sieben Weisen befreit.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: