Und wieder die Hexe. Sie hat Zelda in ein Gemälde verwandelt und bewundert sich selbst für ihre Fiesheit, die Sieben Weisen in Bilderrahmen gesperrt zu haben. Als Link dazukommt, unterbricht sie ihre kleine Show und ihr müsst erneut gegen sie antreten.

Ihr Hauptangriff besteht darin, sich zu dreiteilen und in ein Gemälde zu verwandeln, das an den Wänden entlangwandert. Sobald diese drei Hexen aus der Wand kommen, müsst ihr die richtige auswählen und mit dem Schwert schlagen. Trefft ihr die falsche, verwandelt sie sich in einen Soldaten, was euch immerhin Rubine einbringen kann.

Wenn sie und ihre beiden Abbilder aus der Wand kommen, dann achtet darauf, welcher Stab aufleuchtet. Daran erkennt ihr das Original. Seht ihr gelbe Blitze aus dem Stab kommen, wisst ihr, dass dies euer Ziel ist. Eilt zu ihr und schlagt mehrfach mit dem Schwert auf sie ein. Wiederholt diesen Ablauf ein paar Mal und sie gibt sich vorerst geschlagen.

The Legend of Zelda: A Link Between Worlds - Launch Trailer4 weitere Videos

Na gut, sie verschwindet, um genau zu sein, und nimmt das Gemälde von Zelda mit. Hinterher. In dem Außenbereich ladet ihr die Energie mithilfe der Vasen auf und tretet links in eine Art Arbeitszimmer. Seht euch den blauen Vorhang oben an und zerschlagt ihn mit dem Schwert. Verwandelt Link dann in eine Wandmalerei und kriecht in den Riss, aus dem merkwürdige schwarze Energie strömt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: