Laut mehreren Branchen-Insidern soll sich bereits ein neuer Ableger zu The Legend of Zelda in Arbeit befinden. Dabei soll es sich um einen 3DS-Teil handeln, der den Flair von Link's Awakening aus dem Jahr 1993 aufgreift und mit den Open-World-Mechaniken von The Legend of Zelda: Breath of the Wild verbindet.

Link könnte schon bald wieder zu seinen Wurzeln zurückkehren.

Dieses Mischwerk aus beiden Welten soll bei dem Team von Grezzo entstehen, die bereits die 3DS-Versionen von The Legend of Zelda: Ocarina of Time und Majora's Mask umgesetzt haben. Der neue Teil sollte eigentlich schon 2017 angekündigt und auf den Markt losgelassen werden. Doch aufgrund des DLCs zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild und einigen Gameplay-Änderungen des Remakes kam es zu einer internen Verschiebung. Die Ankündigung soll nun aber kurz bevorstehen. Das Remake zu Link's Awakening soll bereits in der ersten Jahreshälfte 2018 für den 3DS erscheinen. Ein Bundle mit dem New 2DS soll ebenfalls geplant sein.

Alles kommt zusammen

Auch wenn diese Infos zunächst noch mit einer gewissen Skepsis betrachtet werden müssten, fügt sich langsam ein Gebilde rund um Nintendo zusammen. In den letzten Tagen gab es immer wieder Gerüchte, dass das Unternehmen schon bald eine Nintendo Direct abhalten wird, in der zahlreiche neue Spiele angekündigt werden. Darunter könnte sich - neben den spekulierten Ports zu GTA 5 und Red Dead Redemption - nun auch ein neues Zelda wiederfinden.