Trotz der Zelda-Demo für die Wii U weiß man noch nicht so richtig, an welchem neuen Titel zu der Reihe Nintendo gerade arbeitet. Shigeru Miyamoto kam auf Zelda zu sprechen und sagte gegenüber dem Offiziellen Nintendo Magazin, dass er den Retro Studios die Entwicklung eines neuen Ablegers durchaus zutrauen würde.

The Legend of Zelda - Neues Zelda von den Retro Studios?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/75Bild 63/1371/137
Mit einem neuen Zelda würden die Verkäufe der kommenden Wii U ordentlich anziehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine konkrete Ankündigung stellt das natürlich nicht dar, so dass also nicht zu viel in diese Aussage interpretiert werden sollte. Die Retro-Studios wurden in der Vergangenheit auch tatsächlich mit einem neuen Zelda-Spiel in Verbindung gebracht, das laut Gerüchten ein wenig düsterer ausfallen könnte.

Jedenfalls bestünde laut Miyamoto die Möglichkeit einer solchen Zusammenarbeit, wobei es aber dann doch einige Herausforderungen geben würde. Eines der größten Probleme wäre nämlich der Standort des Entwicklers: Austin in Texas. Das mache es etwas schwierig, gerade was die unterschiedlichen Zeitzonen und damit die unterschiedlichen Arbeitszeiten betreffe.

Wie Miyamoto angibt, müsse man sehr eng mit ihnen zusammenarbeiten, um solch ein Projekt entstehen zu lassen. Das bedeutet, dass sie dann weniger "unabhängig" arbeiten können, wie es bisher der Fall ist.

Die Retro Studios entwickelten unter anderem die 'Metroid Prime'-Reihe sowie Donkey Kong Country Returns und Mario Kart 7. Derzeit befindet sich ein noch unangekündigtes Projekt für die Wii U in Arbeit. Vielleicht ein neues Zelda?