Rund 30 Stunden Spielzeit für die Einzelspieler-Kampagne werden wir von The Last Story erwarten können. Das und weitere Details zum Rollenspiel hat Hironobu Sakaguchi über Twitter enthüllt.

The Last Story - Sakaguchi nennt Spielzeit und weitere Details

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/30Bild 23/521/52
Eine Veröffentlichung in Europa wurde noch nicht angekündigt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Natürlich kann es auch länger dauern, bis ihr das Ende zu Gesicht bekommt. Je nachdem, ob ihr bekannten Dungeons noch einmal einen Besuch abstattet oder bestimmte Quests wiederholt. Sakaguchi wollte eine dichte Story erzählen, weshalb 30 Stunden eine gute Spielzeit sei.

Nachdem ihr The Last Story durchgespielt habt, gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten, sich mit dem Spiel zu beschäftigen. So könnt ihr noch einmal von vorne anfangen und all eure Gegenstände dabei behalten. Der Schwierigkeitsgrad wird entsprechend höher, dafür gibt es neue Ausrüstung zu entdecken.

Außerdem wäre da noch der Online-Modus, für den ihr nur den ersten Speicherpunkt im Spiel erreichen müsst. Für die Online-Koop-Bosskämpfe seid ihr dann aber höchstwahrscheinlich noch nicht bereit, denn für diesen Spielmodus wird euer kompletter Charakter aus der Kampagne importiert. Bei den PvP-Modi wird hingegen nur das Aussehen eures Charakters übertragen, euer Level spielt dabei keine Rolle.

Am 27. Dezember wird Sakaguchi eine Präsentation in Japan abhalten, für die er einige Überraschungen geplant hat.

The Last Story ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.