The Last Story wird nun wohl doch nicht die letzte Geschichte bzw. das letzte Spiel von Final Fantasy-Schöpfer Hironobu Sakaguchi sein.

The Last Story - Sakaguchi klärt auf, doch nicht sein letztes Spiel

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Last Story
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 51/521/52
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem er letzte Woche einen Eintrag für den offiziellen Entwickler-Blog auf japanisch verfasst hat, deuteten Übersetzungen darauf hin, dass es sich bei The Last Story womöglich um sein letztes Projekt handeln könnte. Mittlerweile hat er die Nachricht aber selbst ins Englische übersetzt und sorgt damit für Klarheit.

„Die Energie, die das Entwickler-Team und ich in das Projekt stecken, ist 120 Prozent. Ich hoffe ihr könnt das verstehen, auf der anderen Seite bin ich allerdings besorgt, als ob ich mein Kind alleine auf eine Reise schicke. Emotional fühlt es sich wie meine letzte Arbeit an, in die ich alles was ich habe hineinstecke.“

Es fühlt sich also nicht an, als ob es sich dabei um sein letztes Spiel handelt, sondern er steckt alle Kräfte hinein, als ob es sein letztes Spiel wäre. Damit wäre das nun auch geklärt. Schließlich wollen wir ja auch noch ein The Last Story VII sehen, vorausgesetzt es ist wirklich so gut, wie der erste Trailer erahnen lässt.

Ein weiteres Video

The Last Story ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.