Zusammen mit einigen Rittern dringt Zael in das Schloss ein, wo er schon bald feststellen muss, dass es hier größtenteils Zivilisten gibt. Die Ritter metzeln dennoch alles nieder, was ihnen in den Weg kommt, während Zael fassungslos zusieht. Syrenne gesellt sich zu ihm und wir folgen ihr und die hintere Ecke der Höhle, wo wir einige Ritter beim Plündern beobachten. Zael erinnert sich an den Überfall auf sein Dorf, bei dem die Angreifer ähnlich skrupellos vorgingen.

Im nächsten Abschnitt sind wieder einige Ritter an unserer Seite. Beim Fahrstuhl werden wir Zeuge der Gefangennahme weiterer Zivilisten, was bei Zael einen erneuten Flashback auslöst. Mit dem Fahrstuhl begeben wir uns in die nächste Etage und treten durch ein großes Tor in den Thronsaal. Während der Hauptmann und seine Ritter die Gurak verspotten, erinnert sich Zael an noch mehr Gräuel aus seiner Kindheit. Im Gespräch mit Lord Therius, er steht links im Raum, hallen Calistas Worte der Warnung in Zaels Ohren nach.

Zael, Therius und Syrenne sollen durch das nächste Tor gehen, in der Nähe des Speicherpunktes. Ein einzelner Gurak flieht vor uns, nach ein paar Ecken haben wir ihn eingeholt und sehen, dass es nur ein Kind mit einer Zwille ist. Wir folgen ihm zu einigen Flüchtlingen, die ganz ausgehungert sind – es liegt nicht daran, dass Zangurak nicht für sie sorgt, sondern daran, dass das Sterben des Landes auch die Heimat der Gurak erfasst hat. Sie hatten gehofft, wieder auf dem Kontinent der Menschen leben zu können. Zael gibt ihnen Hinweise, wie sie am besten fliehen können.

Zurück im Thronsaal werden die nun wimmernden Ritter von zwei Ogern angegriffen, die wir dank Ausfallschlägen von den Säulen her und Kontern schnell besiegen. Ein Tor öffnet sich und wir gelangen zu einem Fahrstuhl. Die Eroberung des Schlosses ist somit abgeschlossen.

The Last Story - Trailer #1

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: