Wir kennen diesen Ort bereits – hier hat Zael damals die Macht des Fremden erhalten. An unserer Seite kämpfen diesmal Dagran, Syrenne, Mirania und Lowell. An einem der Pfeiler vor uns plündern wir die erste Schatztruhe, dann fahren wir fort zu dem Kristall, an dem Zael damals seine Macht erhalten hat. Auf der linken Seite des Raums entdecken wir im Zielmodus eine Tür, die uns tiefer ins Höhlensystem führt.

Wir gelangen schnell wieder nach draußen, wo wir einige Reptiden entdecken, die sich in Löchern in der Felswand verschanzt haben. Wir springen bei Lowell auf den Pfad hinunter und folgen ihm, wobei ein Teil der Felswand einbricht. Kurz danach erschlagen wir ein paar Reptiden und finden abermals Löcher in der Wand. Wir klettern in das linke und tiefste der Löcher, um fortzufahren.

Lowell und Mirania sind in die anderen Löcher geklettert, daher sind wir jetzt alleine und sollten vorsichtig sein. Im ersten größeren Raum begegnen uns Reptiden, die wir fertigmachen. Anschließend krauchen wir durch das Loch links hinten im Raum. Unter uns befinden sich neben den vermissten Rittern auch viele Reptiden, aber wir haben ein paar Vorteile. Zunächst können wir mit unserer Armbrust links von uns eine Fackel umstoßen, die eine nahe befindliche Säule einreißt und so die ersten Reptiden erschlägt.

Die Reptiden-Bogenschützen greifen uns nun an, doch wir bleiben vorerst noch hier oben und töten links und rechts im Raum die Hexer mit Hexentöterpfeilen, den Heiler links erledigen wir am besten auch gleich mit. Sobald wir runterspringen, suchen wir die Heilquelle rechts hinten im Raum auf und machen mit ihrer Hilfe den Rest der Schleimer rund. Anschließend sprechen wir mit den Rittern – offenbar sind noch mehr ihrer Kollegen tiefer in der Höhle gefangen. Lowell stößt wieder zu uns, gemeinsam mit ihm durchqueren wir das nächste Tor, neben dem wir auch eine Truhe finden.

Wir folgen dem Gang, treten am Ende eine Wand ein und gelangen zu der kreisförmigen Plattform vom Anfang des Spiels. Lowell entdeckt rechts einen Heiler, an den er sich anschleichen will. Sobald er seinen Eiszauber gewirkt hat, stürmen wir hinein, am besten gleich mit "Sturm" und dem Aufwirbeln des Eiszaubers, und erledigen die Reptiden. Nach dem Kampf hören wir einen Schrei und Mirania stürzt mit ein paar Gegnern im Schlepptau in den Raum.

Wir erledigen sie und haben gleich das nächste Problem am Hals – nacheinander strömen mehrere Meeresreptiden in den Raum. Da diese Wesen im Wasser leben, sind sie immun gegen Lowells Eismagie. Im Kommandomodus stellen wir Lowells Verhalten auf Berserker um, damit er in den Nahkampf geht, und sagen Mirania, dass sie ihre Naturmagie benutzen soll – so sollten wir von nun an. Die Meeresreptiden können uns mit Schleim verlangsamen, sollten aber dank Miranias Magie keine Chance haben. Lowell und Mirania warten vor dem nächsten Tor, auf dem Weg links von ihnen finden wir einen Schatz.

Auch im nächsten Gang warten zwei Schatztruhen auf uns. Weiter hinten gehen wir die Treppe hinunter und werden von Meeresreptiden überfallen – eine der Echsen springt auf unseren Kopf, so dass wir sie mit dem Analogstick abschütteln müssen. Den Rest der Feinde erledigen wir wieder mit Lowell im Berserker-Modus und Mirania als Naturmagierin.

Bei der nächsten Gruppe gilt es zu beachten, dass am anderen Flussufer Hexer und Schützen stehen – neben Mirania und unserer Armbrust können wir sie auch bekämpfen, indem wir Brandbomben auf sie werfen. Danach haben wir die Möglichkeit, weiterzugehen oder zum Training noch etwas zu kämpfen. Wir folgen dem Weg und werden Zeuge, wie ein Ritter von einem Tentakel unter Wasser gezogen wird.

The Last Story - Trailer #1

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: