Für Hironobu Sakaguchi sind HD-Grafiken in Videospielen noch immer ein wenig überschätzt. Bei The Last Story ist er die Entwicklung deshalb anders angegangen und hat sich vor allem auf das Erzählen einer Geschichte und das Gameplay konzentriert.

The Last Story - Hironobu Sakaguchi könnte auf HD-Grafiken verzichten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 39/521/52
The Last Story erscheint am 24. Februar
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Nintendos Interview-Reihe „Iwata fragt“ gibt er zu bedenken: „Heute, wo hochwertige Grafiken an der Tagesordnung sind, kann man alles beliebig abbilden, um visuell zu kommunizieren. Gleichzeitig gibt es jedoch ein Element – ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll –, das irgendwie überzogen ist...“

„Letzten Endes wird dem Spieler zu viel kommuniziert“, erklärt Sakaguchi. „Darum habe ich jetzt das Gefühl, dass wir an einem Wendepunkt stehen. Bei diesem Titel habe ich gewissermaßen Reset gedrückt und bin zu den Grundlagen zurückgekehrt, was ein Spiel ausmacht. Am Anfang habe ich lange überlegt, was es bedeutet, eine Story in einem Spiel zu erzählen. Dabei betrachtete ich nicht nur die für die Story relevanten Aspekte, sondern auch die Grundlagen des Systems.“

Deshalb habe er bei The Last Story immer wieder mit Prototypen herumexperimentiert, um letztendlich die Spielwelt und Story in einem ganz anderen Stil vermitteln zu können. Die Arbeit auf der Wii erlaubte es ihm zudem, das Spiel umfangreicher zu gestalten.

„Wenn ich ehrlich bin, denke ich, dass HD-Bilder, die sich mittlerweile in der Fernsehindustrie etabliert haben, für meinen Geschmack bei Videospielen immer noch über das Ziel hinausschießen. Entwickler neigen dazu, all ihre Energie auf den Erhalt von Grafiken von hoher Qualität zu lenken.“

Trotzdem bedeutet das nicht, dass sich der Final-Fantasy-Schöpfer mit einer schlechten Grafikqualität zufriedengibt: „Es widerstrebte mir, bei den Grafiken eine geringe Qualität zu akzeptieren, nur weil wir an der Wii arbeiteten, die keine HD-Grafik hat. Ich bin überzeugt davon, dass sich das, was wir geschaffen haben, letzten Endes gegen andere Hardware behaupten wird.“

The Last Story ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.