Für The Last of Us wurde mit Verlassene Gebiete ein neuer DLC veröffentlicht, der die Maps Suburbs, Bus Depot, Hometown und Bookstore in den Multiplayer bringt. 9,99 Euro werden hier fällig.

The Last of Us - Patch mit zahlreichen Verbesserungen und DLC mit neuen Mehrspieler-Maps

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 137/1471/147
Neue Inhalte und Verbesserungen sollen den Multiplayer spaßiger gestalten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Etwas günstiger kommt man mit dem Season Pass weg, der bei 19,99 Euro liegt und Verlassene Gebiete bereits enthält. Ansonsten wurde noch der Patch 1.05 herausgegeben, der zahlreiche Verbesserungen für den Multiplayer enthält. Für den Singleplayer wurden einige kleine Änderungen an Grafiken vorgenommen.

So erhalten Spieler nun keine wiederkehrenden Waffen mehr (vorgefertigte Molotows/Bomben/Kaufwaffen), wenn sie nicht knapp gewinnen. Steigt ein Spieler jetzt nach den ersten 2 Minuten ein, zählt dieser Kampf nicht mehr für Klan-Fortschritt oder Missionen.

Spiele werden außerdem nicht mehr unentschieden enden, es sei denn, beide Teams befinden sich im selben Abschnitt des Aufschließprozesses. Sollte ein Team mehr Verhöre als das andere haben, gewinnt dieses Team den Kampf.

Darüber hinaus soll das Intro beim Start des Spieles nicht mehr gelegentlich zweimal zu hören sein, während bei der Option für Download-Inhalte ein blinkendes Ausrufezeichen erscheint, sobald neue Gegenstände hinzugefügt wurden.

Die gesamte Liste der Verbesserungen könnt ihr euch unter dem Quellenlink anschauen.

The Last of Us ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.