Erst kürzlich wurde Irrational Games, die bislang immer eine tadellose Arbeit in allen Bereichen abgeliefert haben, für ihr Cover zu Bioshock Infinite gehörig von der Gaming-Community gescholten. Zu langweilig, zu klischeebeladen, zu generisch sei es geraten.

The Last of Us - Naughty Dog, Irrational Games & die Sache mit Frauen auf Covern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 146/1481/148
Bromance Material?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

The Last of Us - Naughty Dog, Irrational Games & die Sache mit Frauen auf Covern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 146/1481/148
Die Liebe in Zeiten der Cholera
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zudem fragten sich Fans zurecht, wo denn da Platz für die weibliche Hauptdarstellerin Elizabeth sein soll.

Kevin Levine, Kreativdirektor und Mitbegründer von Irrational Games, nannte in einem Interview den Grund, mit diesem Cover eine breitere Käuferschicht ansprechen zu wollen. Kurios, dass ein Entwickler, der sich Irrational Games nennt, hier scheinbar rationale Beweggründe vorlegt.

Denn das ist nicht gerade ein Zeichen dafür, dass sie der weiblichen Protagonistin viel Vertrauen entgegenbringen. Aber vor allem ist es, angesichts der Vorwürfe, Frauen und deren digitale Pendants würden in Games diskriminiert und hätten auch in Echt nicht besonders viel zu sagen, wie Öl, das man ins Feuer gießt.

Dass es auch anders gehen kann, zeigen Naughty Dog, die nächstes Jahr mit The Last of Us ein Game auf den Markt bringen, welches ebenfalls einen männlichen Protagonisten, wie auch eine weibliche Protagonistin einführt.

Und was ist auf deren Cover zum Game zu sehen? Richtig, Joel UND Ellie, die beiden Protagonisten. Hat denn Naughty Dog keine Angst, dass eine derart prominent auf dem Cover positionierte Heldin den Verkauf negativ beeinträchtigen könnte?

"Ich denke, dass sie deswegen keine Frauen auf die Cover packen, weil sie Angst haben, dass sich die Games dann nicht verkaufen. Ich möchte nicht sexistisch klingen, aber ich habe das Gefühl, dass sie gegen Frauen auf dem Cover sind, weil sie allgemein der Auffassung sind, dass sich Games mit Frauen auf dem Cover nicht allzu gut verkaufen wie Games mit Kerlen, die hart im Nehmen sind," so Ashley Johnson, die Synchronsprecherin von Ellie.

Neil Druckmann von Naughty Dog gibt Ashley Johnson Recht. "Ich glaube, es ist einfach eine Falschannahme, dass, wenn man ein Mädel oder eine Frau auf das Cover packt, sich das Game weniger gut verkaufen lässt. Ich weiß wovon ich rede, wir wurden bereits in Diskussionen verwickelt, in denen man uns fragte, ob wir Ellie nicht wieder in den Hintergrund verlegen könnten und alle hier von Naughty Dog haben einstimmig abgelehnt."

Zudem ließ Neil Druckmann es nicht nehmen, per Twitter einen kleinen Seitenhieb an Irrational Games auszuteilen. "Wirklich froh, dass die Leute das Cover-Design mögen. Seht Ihr, man kann sehr wohl ein Mädel nach Vorne packen!"

The Last of Us ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.