Zwar nannte Naughty Dog auf der New York Comic-Con weiterhin keinen konkreten Termin für The Last of Us, enthüllte dafür aber eine Comic-Reihe, in der die Vorgeschichte von Ellie erzählt wird.

The Last of Us - Ellie spielt die Hauptrolle im Prequel-Comic

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 138/1471/147
Ellie trifft im Comic auf ein älteres Mädchen namens Riley
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dark Horse veröffentlicht die vierteilige Mini-Serie namens The Last of Us: American Dreams, geschrieben wird sie von Naughty Dogs Creative Director Neil Druckmann zusammen mit Autorin und Comic-Künstlerin Faith Erin Hicks.

Darin wird die Geschichte von Ellie erzählt, die in einer der letzten Quarantänezonen lebt und sich bereits damit abgefunden hat, entweder in das Militär einzutreten oder für sich alleine kämpfen zu müssen, wenn sie alt genug ist. Doch dann trifft sie ein anderes Mädchen, die einen dritten Ausweg finden möchte.

Druckmann erklärt gegenüber IGN, dass der Comic auf eigenen Beinen steht. Man muss The Last of Us also nicht gespielt haben, um sich in die Story einzufinden. Im Spiel wird Ellie allerdings Geschehnisse ansprechen, von denen Leser des Comics ein besseres Verständnis dafür bekommen, warum sie etwa bestimmte Entscheidungen getroffen hat oder auf was sie gerade anspielt. Die Beziehung, die sie mit dem anderen Mädchen aufbaut, soll außerdem einige Ereignisse vorbereiten, die in die Geschichte des Spiels einfließen.

Im Frühjahr 2013 soll The Last of Us: American Dreams erscheinen. Wie die Veröffentlichung mit dem Release des Spiels zusammenhängt, wollte Druckmann nicht verraten. Nur so viel: Beide erscheinen im selben Jahr. Zum Launch von The Last of Us wird über Dark Horse auch noch ein Artbook erscheinen.

The Last of Us ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.