Nach ICO und Shadow of the Colossus folgt der nächste Streich von Team ICO. Gerade der Titel Shadow of the Colossus spaltete die Spielergemeinde. Für die einen ist es einfach nur ein mittelmäßiger Titel, der grafisch eher bieder daherkommt, storytechnisch kaum Relevanz besitzt und durch die ewige Rumreiterei durch öde Gebiete langweilt.

The Last Guardian - Webseite zum neuesten Team Ico-Projekt online

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 37/401/40
The Last Guardian stellt die Beziehung zwischen Mensch und Ungeheuer in den Mittelpunkt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Andere hingegen sehen in dem Titel das Spiel ihrer Träume. Eine wunderschöne Welt, die gerade durch ihre Trostlosigkeit ein Gefühl der Leere erzeugt. Die Story, die einen extra im Dunkeln tappen lässt, um ein Gefühl der Ungewissheit zu erzeugen und die Gegner, die einem fast schon leidtun, da man nicht weiß, warum man sie eigentlich töten muss.

Ob es sich bei dem neusten Projekt The Last Guardian ähnlich verhält, kann noch nicht gesagt werden. Eines ist aber gewiss, Team ICO bleit sich auch bei The Last Guardian treu. So schlüpft ihr wieder in die Rolle eines Jünglings, der sich diesmal mit einem Hochhaus hohen fliegenden Tier anfreundet. Schon der erste Trailer, der den geflügelten Freund anfangs noch als Bedrohung darstellte und sich später als harmlos entpuppt, sorgte bei den Fans für helle Aufregung.

Heute stellte Sony die Webseite zu dem Spiel online. Zwar ist die Seite auf japanisch, doch dank englischer Untertitel entstehen keine Verständnisprobleme. Wann The Last Guardian erscheinen soll, ist leider noch nicht bekannt.

The Last Guardian ist für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.