Seitdem The Last Guardian zuletzt auf der E3 in diesem Jahr gezeigt wurde, gab es von dem PS4-Exklusivspiel nichts mehr zu sehen. Und das, obwohl in diesem Jahr gleich mehrere größere Events stattfanden, auf denen ein neuer Trailer oder frische Details hätten präsentiert werden können.

The Last Guardian - Warum das Spiel zuletzt auf der E3 2015 gezeigt wurde

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 35/401/40
Keine Sorge, für The Last Guardian sieht es gut aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Habt ihr nun ein Déjà-vu und befürchtet, von dem Projekt wieder mehrere Jahre keine Neuigkeiten zu hören? Sonys Shuhei Yoshida beruhigt: "Die Entwicklung läuft gut. Doch weil es um die Story geht, wollen wir nicht zu viel zeigen."

Dass The Last Guardian also beispielsweise weder auf der Paris Games Week noch auf der Tokyo Game Show gezeigt wurde, liegt daran, dass Sony nicht allzu viel über den Titel preisgeben möchte, um den Spielern nichts vorwegzunehmen.

Auf der diesjährigen E3 wollte man den Spielern zeigen, dass nach wie vor an The Last Guardian gearbeitet wird: "Wir wollten zeigen, dass es existiert, es funktioniert und läuft. Es ist nicht so, dass wir vor der Veröffentlichung nichts zeigen werden. Aber ich denke, wir versuchen es einzuschränken, was wir zu dem Spiel zeigen."

Ursprünglich wurde das Spiel 2009 für die PlayStation 3 angekündigt, in Entwicklung befindet es sich schon seit 2007. Doch so wirklich viel hörte man von dem Titel anschließend nicht mehr, außer immer wieder die Bestätigung, dass noch daran gearbeitet wird. Klar, dass Fans ein wenig misstrauisch sind, wenn seit Sommer trotz größerer Events nichts mehr gezeigt wurde. Erscheinen wird es voraussichtlich 2016.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

The Last Guardian ist für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.