Wenn es so weitergeht kann The Last Guardian dem Duke die Hand schütteln. Doch neuesten Gerüchten zufolge soll es auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo in Los Angeles endlich soweit sein, dann wird The Last Guardian endlich präsentiert. Und da könnte was dran sein, denn es heißt, niemand Geringeres als Mark Cerny sei nun mit der Fertigstellung beauftragt, um Sony das Gesicht zu wahren.

The Last Guardian - Gerücht: PS4 Lead Architect Mark Cerny kümmert sich nun um The Last Guardian

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Last Guardian
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 40/411/41
Sonys PS4 Lead Architect Mark Cerny hat die Kontrolle über The Last Guardian übernommen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kein Spiel wurde in den letzten Jahren derart gehyped, ohne dass man auch nur jemals wieder wirklich etwas davon gesehen hat, außer bei der Vorstellung selbst. Designer Fumito Uedas The Last Guardian ist schon mindestens genauso mythisch wie die Kreatur, die darin im Mittelpunkt steht. Leider vergingen die Jahre schneller als man denken konnte, während Ueda einfach nicht zu Potte kam. Die Folge: Ueda nahm seinen Hut. Es gab sogar schon Gerüchte, wonach das Spiel komplett eingestampft worden sei, zu groß sei die Schmach für Sony. Die Frage nach The Last Guardian entwickelte sich sogar zum Running Gag.

Doch so wie es aussieht, könnte es dieses Jahr endlich soweit sein. Es heißt, Sony wolle das Spiel endlich auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo in Los Angeles präsentieren. Man könnte dieses Gerücht natürlich ignorieren, schließlich gab es ähnliche Gerüchte bereits zu jeder E3 seit der Ankündigung von The Last Guardian, aber dieses Gerücht wird von einem weiteren Gerücht begleitet, das die Sache schon sehr viel glaubwürdiger erscheinen lässt. Demnach heißt es, Mark Cerny und sein Team seien nun damit beauftragt, das Spiel fertigzustellen.

"Ich habe eine lustige Geschichte über The Last Guardian gehört", so PS Nations Gilray im aktuellen PS Nation Podcast. "Es handelt von einem gewissen Jemand und seinem Team, die daran arbeiten. Und dieser gewisse Jemand ist der Kerl, der bei der Architektur der PS4 und der PS Vita ausgeholfen hat. Ich glaube, dass er und sein Team sich um die Fertigstellung von The Last Guardian kümmern."

Tatsächlich war Mark Cerny auch der Lead Architect bei der Entwicklung der PS4 und Sony Computer Entertainment Worldwide Studios' Chef Shuhei Yoshida teilte in einem Interview auf der Gamescom 2013 mit, dass Cerny auch wesentlich an der Architektur der PS Vita beteiligt war.

Wie fähig Cerny ist, zeigte sich auch darin, dass er neben seiner Haupttätigkeit als Lead Architect für die PS4 noch Zeit fand, als Lead Designer am Launch-Titel Knack zu arbeiten.

Wird es also auf der diesjährigen E3 2015 endlich soweit sein?

The Last Guardian ist für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.