The Inner World - Der letzte Windmönch - Infos

Das deutsche Entwicklerstudio Studio Fizbin bringt am 20.10.17 „The Inner World – Der letzte Windmönch“ auf den Markt. Der Vorgänger „The Inner World“ gewann schon den deutschen Computerspielpreis und nun gehen die Abenteuer rund um den Helden Robert in die zweite Runde. Das Spiel ist unabhängig vom Vorgänger und ihr müsst nicht vorher den ersten Teil gespielt haben.

Der Held der Geschichte Robert war drei Jahre lang versteinert und als er erwacht hat der Bösewicht Emil das Volk gegen die Dynastie der Flötennasen aufgehetzt. Seit Jahrtausenden sorgt die Herrscherfamilie mit ihrem geheimen Windlied dafür, dass der Welt Licht und Atem erhalten bleibt. Der Thronfolger Robert ist nun gefordert und muss seine Familie und seine Heimat Asposien retten. Bei seiner Mission helfen ihm Laura und die fluguntaugliche Taube Hack, zusammen müssen die drei Freunde den sagenumwobenen Windmönch finden und das Schicksal zum Guten wenden.

Features

  • Ihr könnt jederzeit zwischen dem Helden Robert und seinen Begleitern übergangslos hin und her wechseln.
  • Lernt auf eurem Weg Flötennasenlieder, um uralte Artefakte aktivieren zu können. Durch sie könnt ihr den Wind beschwören.
  • In der farbenfrohen Spielwelt gibt es zudem viele interessante Orte zu entdecken, mit zahlreichen weiteren Geheimnissen, Herausforderungen und Rätseln. Besucht z.B. das Gefängnis und zockt Onkel Oboe sein Klopapier ab, helft einem glücklosen Bingo-Pony oder bringt die Wollmausfabrik ordentlich durcheinander.
  • Erkundet außerdem den Lufthafen "Asposia Zentral", lernt die Wollmausbauern kennen und erfahrt mehr von den Geheimnissen der Schippenberge. Falls ihr einmal nicht weiterkommt, dann wird euch das dynamische Hilfesystem weitere Tipps geben.
The Inner World - Der letzte Windmönch - Offizieller TrailerEin weiteres Video