Reminepo, Lauras Vater, hat etwas Licht in die Angelegenheit gebracht: Die Flötennasen, wie Robert, sind die heimlichen Herrscher über Asposien, die mit ihrer Musik die Windbrunnen in Gang halten. Doch Conroy hat sie vor vielen Jahren verraten, Reminepo gezwungen, die Basylen zu bauen, und alle versteinert, um die Macht an sich zu reißen. Robert ist der letzte von ihnen, der legitime Herrscher von Asposien: Ocario III.

Doch gerade als die drei zum Gegenschlag aufbrechen wollen, kommt Conroy ihnen dazwischen, versteinert Laura und ihren V ater – nur Robert kann entkommen und fliegt auf einem Basylen zum Reich der Dynastie.

Hier nehmen wir das Schild und gehen dann weiter in die Kapelle, wo es ein Wiedersehen mit der Taube Hack gibt. Robert steckt sie mitsamt dem alten Fisch ein, ebenso das schlafende Fosfos. Ein weiteres Fosfos finden wir in der Empfangshalle, außerdem ein paar steinharte Kaugummis. Wenn Robert versucht, den Spiegel zu nehmen, verbietet das Steve. Also sprechen wir ihn darauf an und erleben eine Prügelei zwischen Steve und Pete, was den Spiegel zu Bruch gehen lässt. Doch die Splitter sind zu scharf, um sie einfach mitzunehmen.

The Inner World - Story Trailer

Ein drittes Fosfos gibt’s draußen bei der Pforte.Hier plaudert Robert noch ein wenig mit Schrofeline, die sich Sorgen um ihren Mundgeruch macht. Also geben wir ihr die Kaugummis.

Im Innenhof packt Robert alle drei Fosfos unter den Bremsschirm des abgestürzten Basylen. Mit Musik aus seiner Flötennase weckt er sie auf, wodurch der Basyl geborgen wird. Robert steckt nun das Schild ins Beet und dreht es zwei Mal, bis sich der Basyl selbst darin spiegelt. Wenn wir nun auf den Auslöser drücken, schießt sich der Basyl selbst die Motorhaube auf und wir können sein Gehirn mitnehmen.

Das Folgende ist ein wenig abstrus: Robert verklebt das Basylengehirn an Schrofelines Kaugummiblase und rollt es anschließend in den Spiegelscherben, um eine Discokugel daraus zu machen. Diese hängt er an den Haken über dem Brunnen in der Kapelle. Doch bevor wir unser Volk befreien können, taucht Conroy auf und richtet eine Waffe auf Robert.

Hier gibt es kein Entkommen. Macht irgendwas, Conroy wird auf Robert schießen und ihn versteinern. Doch zum Glück funktioniert seine Waffe nicht richtig, und Robert kommt wieder frei. Jetzt ist es Zeit, die Dynastie zu entsteinern. Robert geht in den Innenhof, dreht den Schild so, dass er auf die Kapelle gerichtet ist und betätigt den Auslöser des Basylen.

Doch der Schuss schlägt lediglich in der Wand ein. Bevor wir unser Volk retten können, müssen wir uns erstmal Conroys entledigen. Hierzu nehmen wir die Versteinerungsaugen aus seinem Basylen im Innenhof und setzen ihn in unseren eigenen ein. Legt Robert nun den Fisch auf den Auslöser, kann er den Knopf von überall her drücken, indem er Hack losschickt.

Robert geht also zurück in die Kapelle und wartet auf Conroys Erscheinen. Jetzt entsendet er Hack und versteinert so Conroy. Das Böse ist bezwungen, und alles, was wir dafür bekommen, ist der Fosfos-Anhänger. Diesen hängt Robert an die Dekoration an der Wand über dem Einschussloch, tauscht im Innenhof die Augen des Basylen wieder gegen die Entsteinerungsaugen aus, sammelt Hack und den Fisch wieder ein und betätigt den Auslöser.

Die Party kann losgehen, die Welt ist gerettet, die Band wieder zusammen, und ihr habt The Inner World durchgespielt. Herzlichen Glückwunsch!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: