Ihr geht an Land und folgt dem Steg. Auf der rechten Seite, gegenüber des angelegten Bootes, findet ihr Gel und am Lagerfeuer eine Gesundheitsspritze. Wenn ihr diese Gegenstände eingesammelt habt, folgt ihr dem Weg weiter durch den Tunnel. Ihr steigt die Treppe nach oben und verbrennt den Leichenberg. Betretet anschließend den Hof und haltet euch ganz rechts. Dem Ursprung der einsetzenden Musikaufnahme folgend gelangt ihr in ein Haus, wo ihr zwei Bomben entschärfen müsst und im Obergeschoss schließlich im Dachstuhl nebenan auf einen Doktor trefft, den ich noch aus dem Krankenwagen kennt.

Nach einer kurzen Zwischensequenz habt ihr euer Ziel klar vor Augen: Der Patient des Doktors, auf den ihr auch schon getroffen seid, ist durch ein großes Tor am Ende des vor euch liegenden Hofes gerannt. Nun heißt es: Hinterher!

Aber auf Umwegen. Verlasst die Ballustrade und geht in den Raum mit dem Bett zurück. Versteckt euch, bis die vorbeilaufenden Zombies wieder verschwunden sind und geht ihnen nach unten nach.

The Evil Within - DLC Gameplay Trailer16 weitere Videos

Verlasst das Gebäude, das ihr vor einigen Minuten betreten habt und geht durch den Hof weiter. Zu euer Rechten seht ihr eine Leiter, die zu einem Hochsitz führt. Klettert sie hinauf und ihr entdeckt ganz oben einige wertvolle Gegenstände. Verlasst den Aussichtspunkt anschließend wieder.

Auf dem Weg zum Tor entdeckt ihr einen bewaffneten Mann, der auf euch schießt. Bewegt euch von Deckung zu Deckung und haltet euch nicht allzu lange an einem Punkt auf. Über die linke Seite gelangt ihr schließlich durch die verschiedenen Räume zu ihm und könnt ihn ausschalten.

Insgesamt gibt es in diesem Real keinen vorgeschriebenen Weg, denn am Ende läuft es darauf hinaus, das gesamte Gebiet, also den Innenhof und die angrenzenden Häuser, von Zombies zu befreien und schließlich gegen den Kettensägen-Mann in der Scheune zu bestehen. Nur mit seiner Waffe kann die Kettenvorrichtung am Tor zersägt und so der nächste Abschnitt betreten werden.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: