Nachdem ihr noch mal im Spiegelraum wart, geht ihr in den Gang, wo Leslie vor einem Spiegel kauert und folgt ihm links entlang.

Wenig später kommt ihr auf der Straße wieder zu euch und lauft danach immer weiter nach oben und Leslie hinterher. Folgt dem einzig möglichen Weg und ihr landet schließlich in einem Keller mit einer Leiter nach unten.

Nachdem ihr euch fallengelassen habt, könnt ihr durch eine kleine Runter runter in das Blutbecken. Weiter durch die Tür und Leslie hitnerher. Sammelt neben dem Rolllstuhl das Dokument und Gegenstände aus den Seitenkammern.

The Evil Within - DLC Gameplay Trailer16 weitere Videos

Ihr kommt zu zwei Gittertüren, die ihr von Vorhängeschlössern befreit. Eine führt zu Beute, die andere weiter im Level. Ihr stoßt auf eine Wendeltreppe, die zu Türen mit Munition und einem zweiten Fahrstuhl führen. Oben seid ihr im Freien angelangt und folgt wieder Leslie.

Im Gebäude findet ihr im rechten Raum Zündhölzer, speicherpunkte und könnt euer Geld investieren, dann ab durch die Doppeltür. In dem Ganz mit den Zellen erhaltet ihr von einem der Insassen den Hinweis, Ruviks Augen zu meiden. Merken wir uns.

Ihr findet euch dann in einer Arena voller Blut, Gedärm und überdimensionaler Augen wieder. Überall liegt Munition für praktisch jede Waffe herum. Es dauert nicht lange und die ersten Gegnergruppen kommen auf euch zu. Bewegt euch, denn Platz habt ihr genug, und kümmert euch so um die Gegner.

Sind die ersten Gruppen geschafft, kommt eine Ruvik-Kopie und hat wieder ein schreiendes Biest dabei, das euch packt und runterzieht, wenn ihr die Kopie nicht schnell tötet. Nach den ersten zwei Dutzend Feinden kommt ein Kontrollpunkt. Als Nächstes müsst ihr euch dann mit einem Feind herumschlagen, der einen Raketenwerfer hat. Weicht seinen Geschossen aus und nehmt ihn aufs Korn. Hat er genug Schaden genommen, schnappt er sich eine Kettensäge und macht Jagd auf euch. Genug Platz zum Bewegen habt ihr, also nutzt ihn und erledigt ihn.

Im nächsten Areal solltet ihr gleich in der Mitte in Deckung gehen. Neben den feindlichen Scharfschützen stehen Dynamitwerfer, die ihr anschießen solltet.

Ihr fallt danach in eine Art Duschraum. Habt ihr alle nützlichen Gegenstände eingesammelt, dann zieht an dem Hebel, um den Weg in den anderen Raum freizumachen. Durchsucht dort die seitlichen Bereiche nach Munition und geht dann in das Wasser. Nutzt die Hebel zwischen den Räumen, um die erschienenden Wächter auszusperren.

Die Wächter nehmen nun den Seitenweg, wo ihr sie mit Armbrustbolzen eindecken könnt. Der Kampf lohnt sich und beide lassen eine gehörige Menge Gel fallen.

Anschließend durch die erscheinende Doppeltür und immer geradeaus. Weicht den Scheinwerfern unbedingt aus, sonst werdet ihr zurückgesetzt an den Anfang. Dort, wo der Gang schmaler wird, nutzt ihr die seitlichen Einbuchtungen zum Verstecken. Der Hebel Seite ermöglicht euch das Vorankommen. Je nachdem, ob ihr den linken oder rechten Hebel zieht, müsst ihr gleich entweder zwischen gespannten Drähten entlangschleichen oder Fallen auf dem Boden entschärfen.

Nach dem Kontrollpunkt flieht ihr vor einer Falle und rennt dann in Richtung des Lichts. Ihr seht wieder im Innenhof. Öffnet die Tür zum Gebäude gegenüber und speichert in der rechten Kammer ein letztes Mal. Fahrt mit dem Aufzug hoch.

Finaler Kampf mit Ruvik

Flieht zunächst vor Ruvik und weicht seinen Händen aus.

Nun findet ihr euch an einem Bordgeschütz wieder, mit dem ihr auf Ruviks roten Punkte feuert. Habti hr das geschafft, werdet ihr weggeschleudert und Sebastian aufgespießt. Ihr kommt allerdings auch in den Besitz eines Raketenwerfers mit 15 Schuss Munition.

Feuert ununterbrochen auf Ruvik bis er erschöpft zusammenbricht, dann ein letzter Schuss in sein Maul. Es kommt zu einer Zeitlupen- und Zwischensequenz.

Zertampelt nun nur noch das Gehirn und ihr habt alles geschafft sowie zwei Waffen für den nächsten Durchgang freigeschaltet. Gratulation!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: