The Evil Within wird in Japan nicht unzensiert auf den Markt kommen. Das wäre im Prinzip zwar möglich, laut Tetsu Takahashi von ZeniMax Asia jedoch würde die Alterseinstufung dadurch höher liegen.

The Evil Within - Japaner erhalten unzensierte Version nur über DLC

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 47/501/50
Wie es in Deutschland mit den Schnitten aussieht, ist noch nicht bekannt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Spiel wurde also angepasst, um die Alterseinstufung D (17+) zu erhalten. Hätte man keine Schnitte vorgenommen, wäre es eine sogenannte Z-Freigabe (ab 18 Jahren) geworden.

Dadurch hätte das Spiel nur in speziellen Bereichen von Läden verkauft werden dürfen. Das hätte nicht nur die Verkaufszahlen negativ beeinflusst, sondern auch die Werbemaßnahmen.
Takahashi zufolge wäre es am besten, das Spiel so zu veröffentlichen, wie es sich die Entwickler vorstellen. Da man The Evil Within aber für den Markt anpassen musste, jedoch dennoch die Vision der Macher darlegen wolle, entschied man sich für DLC.

Wer den Titel vorbestellt, erhält den sogenannten Gore Mode DLC mit dazu. Hiermit werden die geschnittenen Inhalte wieder eingefügt, so als wäre es eine Z-Freigabe.

Konkret ins Detail jedoch ging er bezüglich der Schnitte nicht. Unklar ist momentan noch, wie es mit den Schnitten in Deutschland aussieht. The Evil Within geht nicht gerade zimperlich mit Gewalt und Blut um.

The Evil Within ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.