Bethesda hat mit dem Downloadinhalt Mothership Zeta die Arbeiten an Fallout 3 offiziell beendet. Zwar wird im nächsten Jahr Fallout: New Vegas erscheinen, jedoch zeichnet sich Obsidian Entertainment dafür verantwortlich. Bethesda arbeitet aktuell an dem Shooter Brink, einem WiiWare-Rennspiel und Rogue Warrior. Nichts von den derzeit offiziell in Entwicklung befindlichen Spiele ist ein Rollenspiel.

Elder Scrolls IV: Oblivion - Kein Nachfolger geplant

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 82/861/86
BioShock und Oblivion gibt es demnächst im Bundle.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer daher auf die gamescom hofft, dass Bethesda das Schweigen bricht, wird enttäuscht werden. Zumindest ein Nachfolger zu The Elder Scrolls IV: Oblivion ist derzeit nicht in Planung. Das bestätigte Todd Howard auf der QuakeCon. "Derzeit haben wir keine Pläne, einen Nachfolger zu Oblivion zu entwickeln.", so Howard. Er erwähnte aber, dass ein Elder Scrolls-MMO nicht auszuschließen ist.

Bethesda hat ja auch alle Hände voll zu tun, um die aktuellen Projekte rechtzeitig fertigzustellen. Oder kommt da doch etwas? Erst im letzten Jahr sagte Bethesdas Paul Oughton, dass ein neues Elder Scrolls für 2010 möglich wäre.

The Elder Scrolls IV: Oblivion ist für PC, Xbox 360 und seit dem 26. April 2007 für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.