Wohin führt uns die Reise? - TES 6, wir warten gern auf dich!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 1/181/18
00:

Wohin führt uns die Reise?

von Marina Hänsel

Spiele sind nur Code und Design, sie kennen ihr Schicksal, aber nicht ihre Stunde. - Uriel Gamona Septim

Die E3 schlich ganz leise an uns vorbei, denn Bethesda verlor kein einziges Wort über Nord, Khajiit oder gar das Kaiservolk - The Elder Scrolls, sag, wo bleibst du bloß, wie viele furchtbare Jahre müssen wir noch warten ... oder ist all dies etwa aussichtslos?

Na das wollen wir doch nicht hoffen! Und damit wir uns die Zeit nicht auch noch mit traurigen Minnegesängen über Bethesda, Drachengeborene und Release-Gerüchte vertreiben müssen, begeben wir uns jetzt auf eine (viel interessantere) Reise durch Tamriel - und auch alle anderen Kontinente auf Nirn, der Welt der TES-Teile.

Es gibt noch andere Kontinente im The-Elder-Scrolls-Universum? Oh ja und alle diese fremden, bizarren Orte könnten irgendwann (nicht allzu bald) in The Elder Scrolls 6 auf uns warten. Werden wir etwa durch Hochfels klettern, vorbei an mürrischen Bretonen? Oder schwimmen wir von Insel zu Insel im Korallenkönigreich Thras? Wer weiß!

Am besten, ihr verschafft euch einen Überblick zu allen möglichen Settings des nächsten Teils und ganz nebenbei: Auf den folgenden Seiten stellen wir die Kontinente von Nirn vor. So ein Glück!

mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Kommentare (7)
Bitte Logge dich ein oder aktiviere Javascript um einen Kommentar zu schreiben.
Bogart
#7
Also ich hab Fallout4 und Skyrim jeweils 3-4 Monate gespielt, kein anderes SP-Game hat mich bisher länger motiviert. Es geht eben bei beiden Spielen eben hauptsächlich darum die Welt zu erforschen und natürlich seinen eigenen Weg zu gehen, kaum ein anderes Spiel bietet mehr Freiheiten! Wer dass nicht versteht und eine megainszenierte Story oder geballte Aktion am laufenden Band will für den sind die Games einfach nichts. Fakt ist aber die Spiele von Bethesda sind einzigartig und haben eine hohe Qualität, schlecht sind sie gewiss nicht.

Gerade Fallout 4 hat mit dem Siedlungsbau ein cooles Feature gebracht. Ich würde mir auch für ein neues TES wünschen dass die das noch ausbauen. Also dass man zb. ganze Städte und Wirtschaftssysteme aufbauen kann und sich so die Welt noch mehr verändert und entwickeln lässt.

Ich hoffe nur wir müssen nicht mehr allzu lang auf TES6 warten, 6 Jahre nach Skyrim wirds echt langsam Zeit!
Antworten | Zitieren
0
gamona-drews
#6
Es gibt nichts, das mit dieser Machart der Bethesda-RPGs vergleichbar wäre. Du findest anderweitig Sandbox, du findest anderweitig Story, du findest anderweitig eine offene Welt zum Entdecken.

Aber nichts ist genau so, wie die TES-Spiele.

Skyrim war etwas plumper, mit schlechteren Gildenquests, besseren Daedraquests aber vielen neuen Möglichkeiten, sich im Kontext von Single Player Fantasy zu verwirklichen. Selbst etwas seichter als seine Vorgänger ist das Ding noch konkurrenzlos.

Fallout 4 hatte da schon größere Designschwächen und hat auch nicht den kulturellen Nachhall von Skyrim. Ist aber noch immer eines der besseren Spiele dort draußen.

TES6 braucht allerdings frische Konzepte. Weg von Fallout 4s penetranter Story und dem sprechenden Protagonisten, wieder hin zu einer Fantasy-Lebenssimulation mit optionaler Tiefe. Die Selbstverwirklichung des Spielers und die Individualisierung des Spielgeschehens als oberste Prämisse.
Antworten | Zitieren
1
ItagakisPapa
#5
Bam schrieb:
Klar Skyrim und F4 warn ja auch so ne Enttäuschung, deshalb haben die sich auch so schlecht
Klar Skyrim und F4 warn ja auch so ne Enttäuschung, deshalb haben die sich auch so schlecht verkauft und so schlechte Kritiken durchweg bekommen XD

Ist das ein Versuch ironisch zu sein ? Die Userwertungen auf Metacritic schwanken zwischen 5,5 (PC ) und 6,6 (PS4). Weil das Spiel als äußerst enttäuschen wahrgenommen wird. Und all diese enttäuschten Spieler die das Spiel gekauft haben, haben schlechte Kritiken verfasst.
Bam schrieb:

Beide Spiele sind absolut die oberste Liga was Open Worldgames und RPGs angeht. So viele andere

Beide Spiele sind absolut die oberste Liga was Open Worldgames und RPGs angeht. So viele andere Entwickler orientieren sich an den Games von Bethesda.

Beide Spiele sind untere Liga was Open World Games angeht und unterste Liga was RPGs angeht. Nur weil die Bioware- und Ubisoftnichtsnutze es noch mieser machen, ist das für denkende Menschen kein Grund das kleinere Übel in den Himmel zu loben.
Bam schrieb:
Allein was Bethesda alles für neue Features in beiden Teile gebracht hat. Dazu die Tiefe der Welten
Allein was Bethesda alles für neue Features in beiden Teile gebracht hat. Dazu die Tiefe der Welten und die Atmospähre, man hat Content ohne Ende. Welche Spiele können sonst sowas bieten?

Neue Features ? Keine oder total undurchdachte und wertlose.
"Tiefe der Welten" ? Null !
Atmosphäre ? Das stimmt sogar !
Repetiver und lieblos hingeklatschter Content ohne Ende ? Stimmt auch !
Welche Spiele können sonst sowas bieten ? Jedes verkackte MMO !
Antworten | Zitieren
0
Bam
#4
ItagakisPapa schrieb:
Nach dem enttäuschenden Skyrim und dem peinlichen Fallout 4 auf jeden Fall ins Nichts.


Klar Skyrim und F4 warn ja auch so ne Enttäuschung, deshalb haben die sich auch so schlecht verkauft und so schlechte Kritiken durchweg bekommen XD

Alter ich frag mich echt was manche Leute erwarten und was für Megagames ihr spielt um solche Titel schlechtzureden?

Beide Spiele sind absolut die oberste Liga was Open Worldgames und RPGs angeht. So viele andere Entwickler orientieren sich an den Games von Bethesda. Allein was Bethesda alles für neue Features in beiden Teile gebracht hat. Dazu die Tiefe der Welten und die Atmospähre, man hat Content ohne Ende. Welche Spiele können sonst sowas bieten?

Da fällt mir eigentlich nur The Witcher 3 ein ansonsten siehts da schon mau aus!
Aber Hauptsache mal wieder ein dummen Kommentar ablassen, dann spiel weiter Pokemon oder CoD solche Spiele sind anscheinend eher was für dich!
Antworten | Zitieren
0
ItagakisPapa
#3
Nach dem enttäuschenden Skyrim und dem peinlichen Fallout 4 auf jeden Fall ins Nichts.
Antworten | Zitieren
0
gamona-drews
#2
Ich sähe am liebsten Hammerfell, Himmelsrand am besten im Rahmen des Canon aus dem Kaissereich austreten und eine Allianz mit den Rothwardonen bilden lassen.

Die Story verdichtet sich in Richtung Verschwörung der Thalmor zur entgültigen Unterwerfung aller Rassen.

Gameplay bitte Siedlungssystem mit mehr tiefe und Mount & Blade ähnlichem Kriegstreiben quer durch die Spielwelt inkl. Auswirkungen auf die Bevölkerung und deren Quests.

Dazu mehr Forschung an Radiant AI und generischen Quests anstellen, sodass diese organischer und wertiger wirken.

Dazu Inseln im Meer und Schiffahrt. Die Inseln könnten prozedural generiert sein.

Das Spiel danach sollte sich dann damit Beschäftigen, die Thalmor im Rahmen eines Kreuzzuges zu stürzen und ihre Pläne abzuwenden.

Ansonsten:

Das Bilderstreckenformat mag vielleicht besondere Vorteile für das Generieren von Klicks und/oder das Anzeigen von Werbung bieten, zerschießt aber die Kommentar-Community, weil sich alles auf mehrere Seiten aufteilt bzw. nicht zum Kommentieren anregt.

Vielleicht habt ihr ja die Ressourcen, um euch eine globale Kommentarsektion pro Bilderstrecke als Option (!) einbauen zu lassen.

Wenn es interessanter ist, die einzelnen Fotos zu kommentieren (Cosplay-Fotostrecken z.Bsp.) dann lieber individuelle Kommentarsektionen, für so etwas lieber globale.
Antworten | Zitieren
0
Henk
#1
Schöne Übersicht über die Welt von TES!

Ich würde mir ja ein exotisch oder orientalisch angehauchtes Setting für TES6 wünschen. Elsweyr oder Schwarzmarsch zb, das sind Regionen die mal dran wären. Beide Provinzen spielten bisher auch kaum eine große Rolle (auch bei TESO) und hätten viel Potenzial.

Am besten gleich beide Regionen, Aufhänger könnte ja ein Konflikt zwischen Argoniern und Kahjit sein. Vom Setting könnt ich mir dass schon gut vorstellen, dunkle verseuchte Sümpfe mit vom Dschungel überwucherten Tempelstädten, fruchtbare Savannen und natürlich weite Wüsten. Wäre auch mal was anderes als klassisches Mittelalter-oder nordisches Setting davon gibts genug.

Leider werden wir aber wohl noch eine ganze Weile auf TES6 warten müssen. Wenn man sich mal die Aussagen von Bethesda anschaut deutet nicht viel auf einen baldigen Release hin. Was ich schon schade finde denn die Com. wartet darauf und TES ist DAS SPIEL was Bethesda groß gemacht hat. Ich versteh nicht warum die haufen unnützer Spiele (ala Wolfenstein oder Dishonered) releasen die sich eh nur mittelmäßig verkaufen und sich so feiern lassen was TES6 angeht. Das könnte echt nach hinten losgehn und erzeugt viel Unmut unter den Fans!!!

Ich mein Skyrim kam 2011 raus....wie lange wolln die noch warten???
Die solln ausm Arsch kommen!!!
Zuletzt editiert am 05.08.2017 11:54
Antworten | Zitieren
0

Alle 7 Kommentare anzeigen