Seid ihr durch das Portal in Richtung Seelengrab geschritten, macht euch erst mal mit der feindlichen Umgebung vertraut. Ihr bekommt euer erstes Ziel dieser Quest.

Finde Valerica

Geht die Treppe runter und marschiert durch diese abstruse Landschaft, vorbei an riesigen Skeletten, verdorrten Bäumen und Sträuchern, in Richtung Nordosten. Die Seelen abseits des Weges haben ein, zwei Sprüche auf den Lippen, tragen aber nicht wirklich etwas zum aktuellen Geschehen bei. Bis auf eine Kriegerseele, die richtig mit euch spricht; sie hat das Ross Arvak verloren und hätte es gern zurück (fügt die „Verschiedenes“-Quest „Finde Arvaks Schädel im Seelengrab“ hinzu).

Auf dem Weg zur Questmarkierung greifen euch auch einige Knochenmänner an, aggressive Skelette, die euch stoppen wollen. Diese krabbeln auch in den Ruinen an den Seiten aus dem Boden. Euer Ziel ist der Nordosten des Gebiets, wo zwei helle Lichter nebeneinander in den Himmel steigen.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version

Kurz vorher trefft ihr auf der rechten Seite die Seele von Morven Stroud, der euch einen Handel im Austausch gegen Seelenhüllen anbietet (werden manchmal von den Skeletten hier fallen gelassen, wachsen auch in der Nähe der knochigen Bäume; diese Aufgabe wird nicht im Tagebuch aufgezeichnet). Bahnt euch nun weiter den Weg zur imposanten, von lilafarbenem Licht umgebenen Festung hinten.

Vor dem Haupttor findet ihr auch gleich, was ihr sucht: Seranas Mutter Valerica, die gleich mit euch reden möchte. Die wichtigste Erkenntnis: Der Schlüssel zur Tyrannei der Sonne ist Serana selbst. Hört euch gut an, was die Mutter zu sagen hat, denn es sind interessante Informationen und wichtige Hintergründe, um die Geschehnisse besser einordnen zu können.

Töte die Seelengrabwächter

Zusammengefasst: Die Schriftrolle der Alten befindet sich in der Ruine hier, und ihr seid in der Lage, die Barriere dorthin zu durchbrechen (die wiederum Valerica am Rauskommen hindert). Dafür sollt ihr die höchste der Felsspitzen finden, die jene Ruinen umgeben. Aus den Sockeln – bzw. den armen Seelen, die dorthin verbannt wurden – zieht die Barriere ihre Energie. Valerica warnt euch noch vor dem Drachen Durnehviir, der durch das Grab streift, und entlässt euch dann mit eurer Aufgabe.

Seht ihr die Gebäude mit den gen Himmel steigenden Lichtsäulen in der Entfernung (genau dort, wo die Questmarkierungen hinzeigen)? Dorthin müsst ihr, um die Torwächter zu töten und letztlich die Barriere zu durchbrechen. Da ihr bei den Torwächtern recht schnell sehr viel Schaden nehmt (wirklich viel!), bietet es sich an, einen Helfer zu beschwören und so die Aufmerksamkeit umzulenken. Fallt ihnen in den Rücken und landet kritische Treffer. Und lasst die Wächter nie zu nah an euch heran. Da es viele kleine Ruinen im Seelengrab gibt, könnt ihr diese zum Ausweichen, Regenerieren und Abstandhalten nutzen.

Einer der Torwächter befindet sich in einer etwas größeren Ruine, inmitten des Innenhofes. Eine der Markierungen zeigt auf ein leuchtendes Portal auf dem Boden, in das ihr hineinsteigen müsst. Folgt dann den Stufen nach oben und ihr lauft dem auf Fernkampf geeichten Torwächter direkt in die Arme. Nach dem Sieg nutzt ihr das Portal oben, um wieder nach unten zu kommen. Nun zur Barriere, die Seranas Mutter hindert.

Folge Valerica

Oder besser gesagt: nicht mehr hindert, denn sie ist ja nun weg. Valerica führt euch ins Innere des großen Friedhofs und warnt noch einmal vor dem Drachen. Den ihr auch gleich treffen werdet. Aber erst mal Valerica folgen. Zum Mittelpunkt des Friedhofs. Wo der Drache aufkreuzt.

Töte Durnehviir

Schaut nach oben und ihr seht, wie der Drache zum Anflug ansetzt. Er landet. Kümmert euch zuerst um die Skelette, die nach seinem Auftauchen erscheinen, da sie euch sonst nur stören würden. Sobald Durnehviir auf der mittigen Plattform landet, dürft ihr nicht lange zögern, sondern müsst ihm Saures geben. Da Serana und Valerica fleißig mithelfen, passt das ganz gut.

Setzt der Drache zum Sinkflug an, könnt ihr ihm bequem einige Pfeile, Bolzen oder Zauber verpassen. Auch die Knochenmänner werden noch ein paar Mal aufkreuzen, zur Unterstützung, wie das in Bosskämpfen nun mal so ist. Setzt sich der Drache auf eine der Mauern, dann sind Pfeile bzw. Bolzen ebenfalls eure Wahl Nummer eins. Dauert nicht lange, dann ist Durnehviir Geschichte.

Bringe die Schriftrolle der Alten in deinen Besitz

Valerica kann euch freundlich weiterhelfen, sobald der Drache erledigt ist, und führt ihr zur Holzkiste, in der die Schriftrolle der Alten (Blut) zu finden ist. Endlich. Einsacken und noch einmal mit Seranas Mutter sprechen (neben der Kiste liegen noch einige Seelenhüllen). Nach einem Schwatz mit Valerica sollt ihr nun zurückkehren nach Tamriel.

Verlasst den Friedhof durch das große Tor in Richtung Seelengrab. Draußen begrüßt euch der Drache Durnehviin, den ihr eben bekämpft habt, und spricht sogar mit euch. Zunächst einmal wird euch der Ehrentitel Qahnaarin verliehen, da ihr der Erste wart, der ihn bezwingen konnte; zudem bittet er euch, irgendwo in Tamriel seinen Namen zu rufen, um ihn von diesem Ort hier zu befreien (an den er gebunden ist). Es tragen sich zwei „Verschiedenes“-Aufträge ein: „Rufe Durnehviir in Tamriel herbei“ und „Lerne das erste Wort von Durnehviirs Schrei“. Hier erlernt ihr auch ein neues Wort der Macht: „Fluch, Durnehviir beschwören“.

Das Seelengrab verlassen könnt ihr dort, wo ihr reingekommen seid: bei dem Portal mit der gewundenen Treppe. Tretet ein und ihr kommt bei den Volkihar-Ruinen wieder heraus. Hiermit ist die aktuelle Quest „Jenseits des Todes“ abgeschlossen. Geht links durch die Tür auf den Volkihar-Balkon und ihr könnt per Schnellreise verduften.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: