Bethesdas Game Director Todd Howard verriet in einem Interview, dass die Spieler in The Elder Scrolls 5: Skyrim auch diesmal wieder zu Vampiren werden können. Allerdings wählt ihr diese Rasse nicht zu Beginn des Spieles aus, sondern werdet eher unfreiwillig ein Blutsauger.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - Vorsicht vor dem Vampir-Virus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 233/2451/245
Auch sie könnte zum Vampir werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Skyrim geht nämlich ein Vampir-Virus herum, der sowohl NPCs als auch den Spieler befallen kann. Sollte das passieren und ihr wollt auch wirklich zu einem Vampir werden, muss man etwas warten und dem Virus Zeit geben. Anschließend wird die Art und Weise, wie man Skyrim spielt, sehr stark beeinflusst.

Das Sonnenlicht ist der Feind eines jeden Vampires - und je ausgeprägter die Vampir-Fähigkeiten sind, desto spürbarer sind die Auswirkungen der Sonne. Zudem gibt es einen Vor- und Nachteil zu gleich: Durch die Krankheit benötigt man auch etwas Nahrung, dafür darf man dann schlafenden Bürgern und Feinden auflauern und deren Blut schlürfen.

Solltet ihr jedoch nicht zu einem Vampir werden wollen, gibt es ein Gegenmittel, dessen Einnahme allerdings nicht zu lange hinausgezögert werden sollte.

The Elder Scrolls 5: Skyrim ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.