Solltet ihr bei The Elder Scrolls 5: Skyrim über Performance-Einbrüche klagen oder einfach das Maximum aus dem Spiel herausholen wollen, dann haben wir für euch ein paar Kniffe zusammengefasst. Dazu überarbeiteten wir unsere Komplettlösung (Seite 1).

The Elder Scrolls 5: Skyrim - Performance-/Grafik-Guide: So holt ihr mehr aus Skyrim heraus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/28Bild 218/2451/245
Mit den Tweaks könnt ihr die Grafik oder die Performance von Skyrim verbessern
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Grunde müsst ihr nur ein paar Werte anpassen und bei Bedarf auch ein paar zusätzliche Zeilen Code in der Datei SkyrimPrefs.ini anfügen, welche ihr unter Dokumente/My Games/Skyrim findet. Bevor ihr diese Datei aber bearbeitet, empfehlen wir dringend, ein Backup davon zu erstellen.

Öffnet schließlich die SkyrimPrefs.ini mit irgendeinem Texteditor und sucht darin nach den in unserer Komplettlösung aufgelisteten Zeilen, um diese an eure Anforderungen anzupassen. Wir erklären euch dort auch, welche Vorteile diese Kniffe überhaupt bringen. Dabei könnt ihr herumexperimentieren und so das Ganze an euren Rechner anpassen.

Ein Befehl ist zum Beispiel iShadowFilter=3, wo sich die Schatten-Filterung mit den Stufen 1 bis 4 verbessern lässt. Mit iWaterMultiSamples hingegegen kann man das Wasser-Anti-Aliasing anpassen und fGrassMinStartFadeDistance passt die sichtbare Gradistanz an.

The Elder Scrolls 5: Skyrim ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.