Auf der diesjährigen E3 ist auch Bethesda mit seinem vielversprechenden Rollenspiel The Elder Scrolls 5: Skyrim vertreten und lässt einige Glückliche erstmals selbst Hand anlegen. Im Rahmen eines Interviews sprach Bethesdas Craig Lafferty genau das an, was man seit einiger Zeit schon vermuten konnte.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - PC-Version nur eine Portierung der Konsolen-Fassung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 230/2451/245
In dem unteren Video seht ihr die Xbox-Version in Aktion
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die PC-Version von Skyim ist keine Eigenentwicklung, sondern dabei handelt es sich um eine Portierung der Konsolen-Version. "Wir nutzen die Konsolen als unsere Lead-Entwicklungsplattformen. Wir entwickeln also auf den Konsolen und dann portieren wir auf den PC", so Lafferty.

Bereits vor einiger Zeit ließ Bethesdas Todd Howard durchblicken, dass die Konsolenversion von Skyrim einen etwas höheren Stellenwert habe. Immerhin seien laut seiner Aussage 90 Prozent der Skyrim-Zielgruppe Konsolen-Spieler.

Anbei ein Ausschnitt aus der E3-Gamplay-Demo.

14 weitere Videos

The Elder Scrolls 5: Skyrim ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.