Bis man in The Elder Scrolls 5: Skyrim jede noch so kleine Ecke und jedes noch so kleine Geheimnis entdeckt hat, vergehen mehrere hundert Stunden.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - Morrowind und Cryodiil gesichtet!

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Elder Scrolls 5: Skyrim
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 245/2461/246
Hier geht es nach Morrowind - aber nur mit einem Konsolenbefehl
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während die meisten Spieler wohl eher den Dingen in Himmelsrand auf den Grund gehen dürften, gibt es auch einige findige User, die die Grenzen erforschen. So konnte jetzt doch tatsächlich ein Spieler einen Weg finden, der nach Morrowind führt (Der Handlungsort aus The Elder Scrolls III: Morrowind).

Zwar ist das offene Tor in der Steinmauer mit einer unsichtbaren Wand versehen, mit dem Befehl No-Clip aber kann man diese Grenze durchschreiten. Interessant ist nun, dass die gesamte Landmasse von Morrowind vorhanden ist, auch wenn die Details stark nachlassen und sämtliche Texturen fehlen.

Neben Morrorwind findet sich in Skyrim aber auch Cyrodiil (Handlungsort von The Elder Scrolls IV: Oblivion) inklusive Hauptstadt. Auch hier fehlen die Details, Texturen und Co., und die exakten Ausmaße wie im Original hat keines der beiten Gebiete.

Doch weshalb betrieb Bethesda diesen Aufwand und integrierte sowohl Morrowind als auch Cyrodiil in Skyrim? Gut möglich, dass Add-ons geplant sind, wo man vielleicht einen Ausflug in die besagten Gebiete machen kann. Dass Bethesda für Skyrim diesmal umfangreichere DLCs plant, ließen sie ja bereits mehrfach durchblicken.

Screenshots der Entdeckung und der Landmassen findet ihr unter dem Quellenlink.

The Elder Scrolls 5: Skyrim ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.