Eine neue Modifikation für The Elder Scrolls 5: Skyrim sorgt bei manchen Usern für einen deutlichen Performance-Boost. Bis zu 20 Bilder pro Sekunde können auf manchen Rechnern gewonnen werden.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - Mod sorgt für teils großen Performance-Boost

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/23Bild 223/2451/245
Skyrim profitiert nicht von mehr als zwei CPU-Kernen. Aktuelle Prozessoren werden deshalb nicht voll ausgereizt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein Modder namens Arisu hat die erste Version des 'TESV Acceleration Layer' entwickelt, wodurch offenbar ein Fehler vonseiten Bethesdas beseitigt wird. So wurde allem Anschein nach beim Kompilieren auf die sonst üblichen Programmoptimierungen verzichtet, was zu einer schlechteren Performance führt.

In der ersten Fassung der Mod wurde noch eine verzögerte Skript-Aktivierung im Spiel festgestellt, die mit der darauffolgenden Version allerdings behoben wurde. Da das Hauptspiel bereits allerlei Bugs beinhaltet, lässt sich nur schlecht sagen, ob bestimmte Fehler durch die Mod hervorgerufen werden. Berichte über gravierende Fehler gibt es bislang jedoch nicht.

Wollt ihr es selbst einmal ausprobieren, müsst ihr die aktuelle Version von Skyrim aufgespielt haben (1.3.10) und den 'Skyrim Script Extender' (SKSE) installieren, um den 'TESV Acceleration Layer' anschließend als Plugin zu laden. Eine entsprechende Anleitung liegt bei.

Vor allem in CPU-intensiven Arealen wie großen Städten sollte eine bessere Bildwiederholrate festzustellen sein, wobei jeder Rechner natürlich unterschiedliche Ergebnisse liefert.

Ob Bethesda eine solche Optimierung vielleicht selbst in einen der nächsten Patches einbaut, bleibt abzuwarten. Im Januar ist wieder mit einem Update zu rechnen.

The Elder Scrolls 5: Skyrim ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.