Nachdem Bethesda erst kürzlich den Patch 1.4 zu The Elder Scrolls 5: Skyrim für den PC veröffentlichte, folgten nun auch die Konsolen-Fassungen.

Ab sofort könnt ihr euch den Patch für die PlayStation 3 und Xbox 360 herunterladen.

Damit ihr wisst, welche Neuerungen der Patch 1.4 so mit sich bringt, haben wir für euch hier die Patchnotes in deutscher Übersetzung:

BEHOBENE ALLGEMEINE PROBLEME

- Generelle Verbesserungen von Speicher und Performance.
- Gelegentliche Darstellungsfehler behoben, wenn Kleidung oder Rüstung an Kleiderpuppen im Haus des Spielers platziert wird. (PS3)
- Optimierungen von Speicher und Performance bei langer Spielzeit. (PS3)
- Speicheroptimierungen im Bezug auf Scripting.
- Crashs im Zusammenhang mit Wegfindung und KI behoben.
- Crash in Haemars Schande behoben, wenn der Spieler „Der beste Freund eines Daedra“ bereits abgeschlossen hat.
- Seltener Crash beim Laden von Spielständen behoben.
- Fehler behoben, durch den akzentuierte Zeichen am Ende einer Zeile nicht korrekt dargestellt wurden.
- Erfolg/Trophäe „Schwerverbrecher“ wird jetzt in der französischen, deutschen, spanischen und italienischen Version korrekt freigeschaltet.
- Fehler behoben, durch den Drachenpriestermasken nicht korrekt gerendert wurden.
- Fehler behoben, durch den Quests nach dem Laden eines Spielstands falsch fortgesetzt wurden.
- Fehler beim Platzieren und Entfernen von Büchern von Bücherregalen im Haus des Spielers behoben.
- Fehler behoben, durch den Waffenständer und -halter im Haus des Spielers nicht richtig funktionierten, wenn der Spieler sein Haus noch vor dem Kauf von Einrichtungsgegenständen besuchte.
- Fehler behoben, durch den das Haus des Spielers in Windhelm nicht richtig aufgeräumt wurde.
- Crash bei Angriffen von Riesen und Absorbieren-Zaubern behoben.
- Fehler behoben, durch den Aschehaufen nicht verschwanden.
- Gelegentlich auftretender Fehler behoben, durch den bestehende Spielstände sich nicht überschreiben ließen.
- Speichercrash im Behältermenü behoben.
-Endlosschleife bei Bücherregalen behoben.
- Fehler behoben, durch den Fallen in Shalidors Labyrinth in der französischen, deutschen, spanischen und italienischen Version nicht fehlerfrei funktionierten.
- Fehler behoben, durch den die Rückverwandlung vom Werwolf zum Menschen manchmal fehlschlug.
- Bögen und Dolche werden jetzt an Waffenständern korrekt dargestellt.

BEHOBENE QUESTFEHLER

- Der ungewöhnliche Stein in der Thalmorischen Botschaft ist jetzt nach Abschluss der Quest „Diplomatische Immunität“ erreichbar.
- In „Überwindung der Sicherheitsmaßnahmen“ wird das Amulett nicht mehr benötigt, um sich von Olava der Schwachen die Zukunft vorhersagen zu lassen.
- Fehler behoben, durch den Galmar die Quest „So jung und schon bei den Sturmmänteln?“ nicht beendete, wenn die Quest „Eine unendliche Geschichte“ aktiv war.
- Fehler behoben, durch den das Starten der Quest „Eine unendliche Geschichte“ nach Abschluss von „So jung und schon bei den Sturmmänteln?“ verhinderte, dass die Quest „Die Zackenkrone“ gestartet werden konnte.
- Fehler behoben, durch den das gleichzeitige Spielen der Quest „Eine Nachricht für Weißlauf“ und der Quest „Eine unendliche Geschichte“ den Fortschritt in beiden Quests blockierte.
- Fehler in „Arniels Aufgabe“ behoben, durch den ein Questtagebuch mehrmals ausgelöst wurde.
- In „Die verbotene Legende“ kann das Amulettbruchstück nicht mehr verschwinden, wenn der Spieler den Dungeon verlässt, ohne es an sich zu nehmen.
- Seltener Fehler in „Die verbotene Legende“ behoben, durch den Mikrul Gauldursons Leiche unerreichbar wurde, wenn man ihn im Schleichmodus tötete.
- In „Das Weiße Fläschchen“ verschwindet das Fläschchen nicht mehr, wenn der Spieler den Dungeon verlässt, ohne es an sich zu nehmen.
- „Das Weiße Fläschchen“ startet jetzt korrekt, wenn der Spieler bereits ein Dornenherz in seinem Inventar hat.
- Der Spieler kann jetzt nach Abschluss von „Eine denkwürdige Nacht“ nicht mehr im Nebelhain festsitzen.
- Fehler behoben, durch den das Verlassen Riftons den Questfortschritt von „Reine Glückssache“ verhinderte.
- In „Die Rückkehr der Finsternis“ öffnet sich jetzt eine Tür im Dämmergrab auch dann korrekt, wenn der Spieler den Dungeon für längere Zeit verlässt, bevor er die Quest abschließt.
- Wenn der Spieler in „Unter neuer Geschäftsführung“ das Okular nach dem Platzieren des Fokuskristalls für längere Zeit verlässt und dann zurückkehrt, kann die Quest jetzt korrekt weitergespielt werden.
- „Onmunds Bitte“ startet jetzt korrekt, wenn der Spieler Enthirs Stab bereits gefunden hat, bevor er die Quest erhalten hat.
- Fehler behoben, durch den Tonilia keine gestohlenen Gegenstände mehr kaufte und dem Spieler die Gildenmeisterrüstung nicht gab.
- „Das zerbrochene Fläschchen“ startet jetzt korrekt, wenn der Spieler bereits nicht schmelzenden Schnee oder einen Mammutstoßzahn in seinem Inventar hat.
- Panteas Flöte zu finden, ohne zuvor mit Pantea gesprochen zu haben, verhindert jetzt nicht mehr den Fortschritt der Quest.
- Seltener Fehler in „Im Morgengrauen“ behoben, durch den ein Questgegenstand während „Heil Sithis!“ fälschlicherweise auf der Katariah erschien.
- Seltener Fehler in „Der Geist des Wahnsinns“ behoben, durch den der Spieler nicht in der Lage war, den Wabbajack zu benutzen.
- Fehler in „Bruchstücke der Vergangenheit“ behoben, durch den Mehrunes Klinge nicht korrekt erschien, wenn der Spieler die Zelle für längere Zeit verließ, bevor er sie aktivierte.
- „Die Ehre des Blutes“ startet jetzt korrekt, wenn man die Schattenstollen besucht und abgeschlossen hat und einige Zeit vergangen ist, bevor man die Quest startet.
- Seltener Fehler behoben, durch den „Geistiges Gift“ nicht korrekt startete.
- Fehler behoben, durch den der Spieler nicht Thane von Rifton werden konnte, wenn er zuvor ein Haus gekauft hatte.
- Fehler behoben, durch den das Töten der Wachen in der Cidhna-Mine den Fortschritt in „Keiner entkommt der Cidhna-Mine“ blockierte.
- Verschiedene Fehler behoben, durch die „Blut auf dem Eis“ nicht korrekt ausgelöst wurde.
- In „Blut auf dem Eis“ kann Calixto jetzt getötet werden, wenn der Spieler ein Haus in Windhelm besitzt.
- Wenn man in „Der Wahnsinn hat ein Ende“ Cicero tötet und wiederbelebt, wird der Questfortschritt nicht mehr behindert.
- Seltener Fehler in „Das Ende eines Reiches“ behoben, durch den ein NPC nicht korrekt starb.
- Durch das Abschließen des Messerkamms vor „Boethiahs Champion“ wird diese Quest jetzt nicht mehr verhindert.

The Elder Scrolls 5: Skyrim ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.