Betretet im Westen Windhelms den kleinen Laden mit dem gleichen Namen wie diese Quest. Sprecht dort mit dem Elf Nurelion und bietet ihm eure Hilfe an. So erhaltet ihr die Aufgabe, für ihn das Weiße Fläschchen zu finden, und die entsprechende Kartenmarkierung.

Verlasst die Stadt nun nach Süden und lauft in Richtung Westen um den Berg herum, den Fluss entlang, über die Steinbrücke und dann ein Stück weit nach Norden.

Tipp: Auf halbem Weg stoßt ihr auf Aeri und ihre Mühle. Sprecht sie an und ihr erhaltet die Nebenmission "Bringe Aeris Notiz zu Skalde" und könnt (sofern ihr eine Axt dabei habt) für die Dame Holz hacken.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version13 weitere Videos

An eurem Ziel angekommen findet ihr die gesuchte Höhle; betretet sie. Öffnet hier sofort die Truhe, um die Geheiligte Orkische Kriegsaxt an euch zu nehmen. Folgt dann dem Tunnel in die Tiefen der Höhle. Da die Eiswölfe, die hier lauern, nicht gerade schwach im Nahkampf sind, sollten vor allem Magier höllisch aufpassen. Mit einer Kombination aus zwei Zerstörungszaubern habt ihr aber trotzdem leichtes Spiel. Krieger müssen einzig auf ihre Verteidigung achten und alle schleichenden Klassen sollten früh einen guten Treffer erzielen oder sich flink nach dem Angriff zurückziehen.

Durchsucht stets die Urnen, um etwas Gold abzustauben, und geht dann weiter. Öffnet die große Eisentür und steigt die Wendeltreppe nach unten. Ab hier haben Fernkämpfer ein bisschen zu arbeiten. Draugr stellen sich euch in den Weg, achtet also auf eure Verteidigung. Wer Tote beschwören kann, sollte sich einen Eiswolf mitnehmen, da diese die Untoten in unter drei Sekunden zerlegen.

Auf der linken Seite findet ihr nach kurzer Zeit das Buch "Der Spiegel" (Verbessert eure Verteidigung) und einige Eisenbarren. Links davon befindet sich eine verschlossene Eisentür (Adept), wo ihr neben etwas Gold auch Zaubertränke und die Schriftrolle der Massenlähmung findet.

Folgt nun weiter den schmalen Gängen; sobald ihr etwas weiter unten seid, werden aus den Draugr Ruhelose Draugr. Seid also vorsichtig. Wenn ihr um die nächste Ecke gebogen seid (vor euch mehrere Urnen rechts eine Feuerschale) solltet ihr auf den Boden achten. Nun kommen auch Druckplatten-Fallen hinzu. Achtet also auf eure Schritte.

Wenn ihr eben diese hinter euch gelassen habt, biegt nicht links ab, sondern geht geradeaus weiter. In der kleinen Höhlenausbuchten (halb verschüttet) findet ihr eine Truhe und darin die Stahlschienenstiefel. Schnappt euch die coolen Latschen und lauft dann weiter.

In dem ganz schmalen Gang heißt es dann wieder: äußerste Vorsicht! Wenn ihr die kleine ovale Druckplatte nicht umgeht, bekommt ihr einen Baumstamm ins Gesicht; muss ja nicht sein. Schnappt euch danach alles Wertvolle aus den Regalen und betretet im Anschluss die Verlorene Krypta.

Der einzelne Draugr hier sollte kein Problem darstellen. Durchsucht noch schnell die Regale und Urnen und folgt dann abermals den schmalen Gängen tiefer in die Krypta hinein. Nach der ersten Biegung solltet ihr besser gegen Eis gewappnet sein, denn der Ruhelose Draugr, der nun angreift, verwendet neben seinem Schwert auch noch Eiszauber.

Lauft weiter, bis ihr oberhalb des ersten Raumes angekommen seid. Auch hier müsst ihr euch gegen die Kombination Schwert und Zauber erwehren. Magiern wird erneut ans Herz gelegt, mit der Totenbeschwörung zu arbeiten. Geht nun über die zweite Brücke, die Treppenstufen hoch und lauft in den nächsten großen Raum, wo euch zwei kleinere Draugr begegnen. Lauft hier auf keinen Fall in der Mitte auf die riesige Drucktafel, ansonsten werdet ihr zerquetscht.

Geht nun durch die Eisentür auf der anderen Seite des Raums. Geht die Treppenstufen hoch, lauft über die umzäunte Brücke, tötet den einzelnen Draugr und geht dann weiter. Es folgen noch einige weitere Untote zum Erledigen und Urnen zum Plündern. Kümmert euch um beides und öffnet dann die nächste Eisentür.

Dem Beilfallensystem weicht ihr mit puren Timing aus. Wartet, bis die Beile gerade zur Seite geschwungen sind, und macht dann einen Schritt. Wartet erneut und macht den nächsten. In der Grabkammer dahinter werdet ihr wohl oder übel mit dem Untoten Curalmil kämpfen müssen. Lauft am besten zurück, wo die Gegner euch nur einer nach dem anderen angreifen können, und kümmert euch zuerst um die normalen Draugr. Curalmil mag zwar einiges ab können, aber wenn ihr ihm stets ausweicht und versucht, ihm in die Seite zu kloppen, dürfte er kaum eine Chance haben.

Durchsucht seine Leiche und nehmt "Alter Nordzweihänder der Kälte" an euch. Klettert nun die Treppenstufen hinter dem Sarg nach oben und ihr lernt das Todeszeichen "Töten". Außerdem befindet sich in der Truhe der Orkische Zweihänder und etwas Gold.

Rennt nun an den Treppen vorbei, weiter nach Westen und aktiviert hier die "Alte Schale". Die Steinwand öffnet sich und ihr könnt das "Kaputte Weiße Fläschchen" an euch nehmen.

Wenn ihr vor dem Sarg des Curalmil steht, findet ihr links davon den Ausgang. Schreitet durch die alte Eisentür, benutzt dahinter den Hebel und verlasst dann die Höhle, um zu dem alten Elf zurückzukehren. Nachdem ihr eure wahnsinnigen fünf Goldstücke erhalten habt, lauft zu dem Gesellen Quintus. Von ihm erhaltet ihr weitere 500 Gold.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: