Auf euren Reisen werdet ihr mit Sicherheit früher oder später – eher früher als später – einem Vampir über den Weg laufen, und dann ist äußerste Vorsicht geboten. Die Blutsauger haben die fiese Fähigkeit, euch Energie zu entziehen und sich damit zu heilen. Langer Rede kurzer Sinn: Kämpft ihr gegen einen Vampir, dann besteht bei jedem Treffer ein Risiko von zehn Prozent, dass ihr euch mit Sanguinare Vampiris infiziert.

Das ist noch kein Weltuntergang, denn ihr habt euch lediglich an den Krankheitserregern angesteckt. Ist aber halb so schlimm, wenn ihr schnell seid. Nach ein, zwei Tagen passiert noch nicht viel. Ihr könnt euch einen Zaubertrank der Krankheitsheilung reinpfeifen und alles ist wieder gut. Andernfalls geht ihr an einem göttlichen Schrein beten, holt euch den Segen und die Krankheit endet an dieser Stelle ebenfalls.

Solltet ihr dagegen nichts unternehmen oder es sogar anstreben, zu einem Vampir zu werden, dann bricht die Krankheit komplett aus und Sanguinare Vampiris wird echter Vampirismus. Nach drei Tagen erhaltet ihr eine Bildschirmnachricht, derzufolge ihr euch in einen echten Vampir verwandelt habt. Und dagegen helfen keine Heiltränke. Was nun?

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version13 weitere Videos

Erst mal Ruhe bewahren. Das Dasein als Vampir hat durchaus seine Vorteile. Aber auch Pferdefüße, die wir uns nacheinander vornehmen. Entscheidet selbst, ob ihr mit der Bürde leben könnt und ob es euch das wert ist.

Vorteile

- Immunität gegen Krankheiten (aktive Krankheiten werden beim Übergang zum Vampir geheilt)
- Immunität gegen Gifte
- Champion der Nacht: Illusionszauber um 25% stärker
- Schritte des Nachtpirschers: beim Schleichen um 25% schwerer zu entdecken
- Frostresistenz: Abhängig von der Stufe des Vampirismus nimmt die Resistenz zu (Stufe 1: 25%; Stufe 2: 50%; Stufe 3: 75%; Stufe 4: 100%)

Nachteile

- Abscheu Stufe 1 bis 3: auf den ersten drei Stufen noch kein Problem, denn die Bewohner erkennen euch nur als „etwas blass im Gesicht“
- Abscheu Stufe 4: Hier wird’s kritisch. Habt ihr die vierte Stufe des Vampirismus erreicht (was mehreren Tagen ohne zu trinken entspricht), dann erkennen euch die Bewohner und Wachen Himmelsrands als Vampir und greifen euch an.
- Anfällig gegen Sonnenlicht: Seid ihr tagsüber im Freien unterwegs (zwischen 5 Uhr morgens und 7 Uhr abends), regenerieren sich Energie, Magicka und Ausdauer nicht.
- Reduzierung der Grundattribute: Je nachdem, welche Stufe des Vampirismus ihr erlangt habt, werden eure Attribute reduziert (Stufe 1: -15 Punkte; Stufe 2: -30 Punkte; Stufe 3: -45 Punkte; Stufe 4: -60 Punkte)
- Anfällig gegen Feuer: ebenfalls gekoppelt an den Vampirlevel, den ihr erlangt habt (Stufe 1: 25% Anfälligkeit; Stufe 2: 50% Anfälligkeit; Stufe 3: 75% Anfälligkeit; Stufe 4: 100% Anfälligkeit)

Vampirkräfte

Mit fortschreitendem Vampirismus erlangt ihr verschiedene Kräfte, die immer besser werden, je mehr ihr Vampir seid

Stufe 1

- Vampirsicht: eine Minute lang in dunkler Umgebung besser sehen (beliebig oft nutzbar)
- Vampirische Absorption: Zerstörungszauber, der Ziel 2 Gesundheit pro Sekunde abzieht
- Vampirsklave: einmal pro Tag für 60 Sekunden eine tote Kreatur wiederbeleben und zum Sklaven machen (Kreaturen bis Stufe 6)

Stufe 2

Zu den Kräften, die ihr auf Stufe 1 ohnehin erhaltet, kommen noch folgende hinzu:

- Vampirverführung: Monster oder Menschen bis Stufe 8 kämpfen oder fliehen 30 Sekunden lang nicht
- Vampirische Absorption: Zerstörungszauber, der Ziel 3 Gesundheit pro Sekunde abzieht
- Vampirsklave: betrifft Kreaturen bis Stufe 13

Stufe 3

Zu den Kräften, die ihr auf Stufe 1 und 2 ohnehin erhaltet, kommen noch folgende hinzu:

- Vampirische Absorption: Zerstörungszauber, der Ziel 4 Gesundheit pro Sekunde abzieht
- Vampirsklave: trifft Kreaturen bis Stufe 21

Stufe 4

Zu den Kräften, die ihr den ersten drei Stufen ohnehin erhaltet, kommen noch folgende hinzu:

- Umarmung der Schatten: drei Sekunden lang Vampirsicht und Unsichtbarkeit (einmal am Tag nutzbar)
- Vampirische Absorption: Zerstörungszauber, der Ziel 5 Gesundheit pro Sekunde abzieht
- Vampirsklave: trifft Kreaturen bis Stufe 30

Alles schön und gut, vor allem wenn man bei Tage nur Ruinen erkundet uns sich an der Dunkelheit labt. Das kann gut funktionieren, auch wenn man lernt, wie man selber Tränke braut, weil der Kontakt mit normalen Bewohner auf ein Minimum reduziert werden soll. Wer trinken will, muss das bei schlafenden Personen tun, damit die Krankheit auf Stufe 1 zurückspringt. Leider ist nicht immer jemand in der Nähe und schläft.

Wie heile ich mich?

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Vampirismus zu heilen, und jeder ist mit ein wenig Aufwand verbunden:

- Sprecht mit dem Magier Falion in Morthal und erledigt die Quest „Erwachen im Morgengrauen“, siehe Navigation unten

- So blöd es klingt: Ihr könnt euch mit Lykantropie infizieren lassen. Durch das Ritual, das dafür durchgeführt wird, werden nicht nur alle Krankheiten geheilt, sondern auch euer Dasein als Vampir beendet.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: