Solltet ihr Vampir geworden sein – was nicht allzu schwer ist, da es kein Biss sein muss; es reicht, wenn ihr gegen einen Vampir kämpft -, und diese Bürde wieder loswerden wollen, gibt es einen Weg. Wer dagegen die Vampirkräfte verlockend findet und damit umzugehen weiß, für den gibt es ja vielleicht auch andere Jobs, die man als Blutsauger erledigen kann...

Eine Kur gibt es, und als erstes wies uns die Argonierin Keerava in der Taverne Bienenstich in Rifton darauf hin. Bei der Frage danach, ob sie irgendwas gehört hätte, erwähnt sie einen gewissen Falion. Dieser soll alle möglichen Arten der Flüche studiert haben und ein Vampirexperte sein. Leidet ihr unter dem Vampirfluch, trägt sich die Quest „Erwachen im Morgengrauen“ ein.

Hinweis: Es gibt vier Stufen des Vampirismus, jede gekoppelt an immer stärker werdende Vampirkräfte, wenn ihr dem Trinken entsagt – aber ihr werdet auch immer blutrünstiger. Habt ihr euch gerade frisch infiziert, genügen ein Trank gegen Krankheiten und ein Segen eines Gottes – damit seid ihr fein raus. Ist der Vampirismus dagegen bereits voll ausgebrochen, ist die Heilung schwerer. Betretet ihr mit dem Vampirismus auf Stufe 4 (einige Tage nicht trinken) eine Siedlung, dann greifen euch die Bewohner und Wachen sofort an – achtet auf die Texteinblendung oben links.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version13 weitere Videos

Auch Falion, der euch zu heilen vermag, zieht die Waffe und schlägt auf euch ein, wenn ihr als Stufe-4-Vampir vor ihn tretet – ein Fehler? Legt auf jeden Fall mehrere Spielstände an, damit ihr zur Not auf einen zurückgreifen und noch einen letzten Schluck Blut nehmen könnt, bevor ihr euch daran macht, den Vampir aus euch zu vertreiben.

Falion findet ihr bei Morthal. Reist in das kleine Städtchen und betretet sein Haus am Wasser. Bei der Frage nach einem Heilmittel schickt er uns los, um einen schwarzen Seelenstein zu füllen. Ihr müsst jemanden töten. Sprecht ihn nach dem Dialog noch mal an und ihr könnt seinen schwarzen Seelenstein kaufen für knapp 300 Goldmünzen.

Damit der schwarze Seelenstein mit den Hinterlassenschaften von Menschen oder Elfen gefüllt werden kann, braucht ihr den Zauber „Seelenfalle“. Das passende Buch gibt’s bei Falius zum Verkauf für ein paar hundert Goldmünzen. Rüstet den Zauber aus (unter Beschwörung), wirkt diesen auf eine Person und tötet sie.

Nur schwarze Seelensteine können die Seelen von Mensch oder Elf aufnehmen, die normalen nicht. Wer niemandem schaden möchte, sucht sich eine Banditenruine oder so und macht dort einen Angreifer platt. Dass Seelenfalle gewirkt hat, erkennt ihr daran, dass der Gegner blau leuchtet. Jetzt habt ihr 60 Sekunden Zeit, ihn zu besiegen, damit seine Seele gefangen wird.

Falion kann das Ritual nun vollziehen und schickt uns in den Sumpf der Schwarzmarsch, dort sollen wir ihn bei Sonnenaufgang treffen, also irgendwann zwischen 4 und 5 Uhr. Der Steinkreis befindet sich nur ein kleines Stück nördlich/nordwestlich von Morthal.

Wartet, bis Falion sein Ritual beendet, und hier ist die Quest „Erwachen im Morgengrauen“ beendet und der Vampirismus geheilt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: